| 20:12 Uhr

Kuwa
Kunst leitet in den Frühling über

Die Band Mama Said spielt auf dem Marktplatz. Foto: Mama Said/Stadt Wadern
Die Band Mama Said spielt auf dem Marktplatz. Foto: Mama Said/Stadt Wadern FOTO: Mama Said/Stadt Wadern
Wadern. Künstler diverser Stilarten präsentieren ihre Arbeiten bei der Kunstroute. Die Waderner Kunstroute macht aus Geschäften Ausstellungsräume.

„Bildgewaltig“ startet die Stadt Wadern am kommenden Sonntag, 25. März, 13 bis 18 Uhr, in den Frühling: Zur Kunstroute Wadern, kurz Kuwa genannt, öffnen die Geschäfte. Zum zehnten Mal verwandeln sich die Waderner Geschäfte zu Bildergalerien: Das Konzept „Flanieren und Kunst genießen“ lockt traditionell zahlreiche Besucher in die Innenstadt von Wadern. Künstler versammeln sich in den Geschäften und stellen ihre Arbeiten aus. Für Montmartre-Flair sorgt der KünstIer Igor Michajlow. Er fertigt auf Wunsch Porträts an. Tanja Bach lässt sich über die Schulter schauen, wenn sie ihre Aquarelle malt.


Die Kuwa wurde 2008 von der Stadt Wadern in Zusammenarbeit mit der Galerie Multi Koppes ins Leben gerufen. Seither ist sie fester Bestandteil des Waderner Frühlings. Vor allem der gute Zuspruch der Besucher, Künstler und Geschäftsleute spornt die Macher jedes Jahr aufs Neue an. „Kunst sollten alle überall genießen können. Dafür muss man nicht unbedingt in ein Museum oder eine Galerie gehen“, sagt der Mitinitiator Jörg Koppes. Weit entfernt von Museumssterilität trifft man nach seinen Worten hier auf Kunst zum Anfassen. Ob Buchhandlung, Reisebüro, Frisör, Optiker, Gaststätte, Schuh-, oder Blumengeschäft: Die engagierten Waderner Geschäfte werden zum Ausstellungsort. Das Besondere an der Kuwa ist, dass die Künstler vor Ort sind. So können alle Kunst- und Kulturfreunde nicht nur die Arbeiten, sondern auch die Künstler kennen lernen – ohne Eintrittspreise. Außerdem vermittelt ein Flyer mit Angaben zu allen Künstlern, den Geschäften und einer Karte eine Übersicht über die Route. Das Faltblatt ist kostenlos im Rathaus und den Geschäften erhältlich.

Waderns Bürgermeister Jochen Kuttler wird die Meile um 12.30 Uhr in der Kunststelle, Oberstraße 4-6, eröffnen. Anschließend spielt die Band Exiled Buskers alternativen Akustikrock. Auf dem Marktplatz gibt die Formation Mama Said ein Konzert. Um 15 Uhr steht Tommy Leidinger mit einer Kinderzaubershow zum Mitmachen auf der Bühne. Auf dem Montmorillon-Platz ist ein Gokart-Parcours aufgebaut, auf dem die Motorsportfreunde Hochwald ihr Können beweisen. Zudem werden Vorführungen der Feuerwehr und der Jugendwehr erwartet. Händler präsentieren neue Auto- und Fahrradmodelle. Ein Frühlingsmarkt wird aufgebaut.

Infos zur Kuwa unter www.wadern.de und unter Tel. (0 68 71) 50 71 20.

Die Kunstroute Wadern bietet heimischen Künstlern ein Bühne und ist beliebt bei groß und klein. Foto: Stadt Wadern
Die Kunstroute Wadern bietet heimischen Künstlern ein Bühne und ist beliebt bei groß und klein. Foto: Stadt Wadern FOTO: Stadt Wadern
Gemälde von Marta Toth.
Gemälde von Marta Toth. FOTO: Marta Toth
Fotografie von Francesco Görgen.
Fotografie von Francesco Görgen. FOTO: Francesco Görgen
Mädchenbild von Marianne Aatz.
Mädchenbild von Marianne Aatz. FOTO: Marianne Aatz
Keramik von Martina Tilch.
Keramik von Martina Tilch. FOTO: Martina Tilch
Wasserwelt der Kita Die Arche.
Wasserwelt der Kita Die Arche. FOTO: Kita Die Arche Wadern
Die Schützlinge der Kita St.Michael Lockweiler haben eine bunte Farbenwelt gezaubert.
Die Schützlinge der Kita St.Michael Lockweiler haben eine bunte Farbenwelt gezaubert. FOTO: Kita St. Michael
Scherenschnitte, Barbara Ihle.
Scherenschnitte, Barbara Ihle. FOTO: Barbara Ihle
Ein Bild von Elisabeth Elke Kandels.
Ein Bild von Elisabeth Elke Kandels. FOTO: Elisabeth Elke Kandels
Patchwork und Quilt,  Monika Lencik.
Patchwork und Quilt, Monika Lencik. FOTO: Monika Lencik
Keramiken von Gisela Sahner.
Keramiken von Gisela Sahner. FOTO: Gisela Sahner
Phantasie der Wadriller Schüler.
Phantasie der Wadriller Schüler. FOTO: FGTS Wadrill
Fotografien von Mechthild Schneider.
Fotografien von Mechthild Schneider. FOTO: Mechthild Schneider
ARBO Art von Pierre Foss.
ARBO Art von Pierre Foss. FOTO: Pierre Foss
Ein Kindergesicht von Viktor Wormsbecher.
Ein Kindergesicht von Viktor Wormsbecher. FOTO: Viktor Wormsbecher