Kulinarischer Krimi im GroßherzogtumLesenacht mit Autor und literarische Märchenstunde

Kulinarischer Krimi im GroßherzogtumLesenacht mit Autor und literarische Märchenstunde

Wadern. Bestsellerautor Tom Hillenbrand liest im Rahmen der Waderner Buchwoche am Samstag, 22. September, im Restaurant des Haco-Einkaufszentrums in Wadern aus seinem neuen kulinarischen Krimi "Rotes Gold"

Wadern. Bestsellerautor Tom Hillenbrand liest im Rahmen der Waderner Buchwoche am Samstag, 22. September, im Restaurant des Haco-Einkaufszentrums in Wadern aus seinem neuen kulinarischen Krimi "Rotes Gold".Nachdem der Autor mit seinem ersten Krimi "Teufelsfrucht" monatelang die Luxemburger Bestsellerliste angeführt hat, ermittelt nun der sympathische Sternekoch Xavier Kieffer in seinem zweiten Fall. Schauplatz im neuen Krimi "Rotes Gold" ist erneut das Großherzogtum Luxemburg. Kulinarisch gesehen verschlägt es Kieffer aber nach Fernost.

Seit Kieffer mit Frankreichs berühmtester Gastrokritikerin liiert ist, wird er zu den exklusivsten Events eingeladen. Doch das edle Dinner beim Pariser Bürgermeister endet bereits nach der Vorspeise: Ryûnosuke Mifune, Europas berühmtester Sushi-Koch, kippt plötzlich tot um. Die Diagnose lautet: Fischvergiftung. Doch Kieffer ist skeptisch und deckt schnell Widersprüche auf. Er taucht ein in die Welt der Sushi-Köche und muss erkennen, dass es Fische gibt, die teurer sind als Gold - und wertvoller als ein Menschenleben.

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und ist heute Ressortleiter bei Spiegel Online. Der Hobbykoch und Feinschmecker verliebte sich während eines mehrmonatigen Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum. Jetzt lebt er in München. Passend zum Krimi aus dem Großherzogtum gibt es ein Drei-Gänge-Menü aus dem Haco-Restaurant und luxemburgische Klänge von Georges Urwald und Christiane Feinen. red

Die Veranstaltung findet in Kooperation vom Kulturamt der Stadt Wadern, der Bücherhütte Wadern und des Haco-Einkaufszentrums statt. Karten zum Preis von 15 Euro (inklusive Drei-Gänge-Menü) gibt es bei den Kooperationspartnern.

Wadern/Nunkirchen. Gerade für junge Leser wird bei der Waderner Buchwoche einiges geboten. So geht es bei zwei Veranstaltungen um fantastische, mythische, magische und historische Begebenheiten - um Fantasy- und Märchenliteratur.

Wer Krimi- und Abenteuergeschichten mag, sollte am Freitag, 21. September, in die Stadtbibliothek Wadern kommen. Dort veranstalten das Jugendbüro Wadern-Weiskirchen und die Stadt Wadern für Kinder ab zehn Jahren eine Lesenacht mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Markus J. Beyer. Er liest aus seinem neuen Krimi "Der letzte Stich des Drachenkämpfers", der von dem Gauklerjungen Elias und der Adligen Agathe handelt, die zur Zeit König Ludwigs XIV. ein großes Abenteuer erleben. Der Autor bringt noch mehr eigene Geschichten mit und freut sich auf Fragen und Diskussionen.

Um Mitternacht endet das offizielle Programm und die Kinder beziehen ihre zuvor gebauten Schlaflager. Die Veranstaltung endet am nächsten Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück. red

Teilnahme nur nach Voranmeldung, die Teilnahmegebühr beträgt sechs Euro pro Person (inklusive Betreuung, Übernachtung und Verpflegung vor Ort). Weitere Infos beim Kreisjugendamt, Tel. (0 68 61) 8 01 65, sowie beim Kulturamt Wadern, Tel. (0 68 71) 50 71 20.

Bereits am Mittwoch, 19. September, gibt es um 16 Uhr in der Bücherei Eselsohr im Saalbau in Nunkirchen eine literarische Märchenstunde für Kinder mit Renatus vom Hügel unter dem Titel "Von geheimnisvollen Riesen, magischen Momenten und mutigen Helden". Der Erzähler lädt Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren dazu ein, die Spielekonsole beiseite zu stellen und ihn auf eine Reise in die Welt der Märchen zu begleiten. red

Anmeldung: Telefon (0 68 74) 3 01 oder Mail an kulturamtor@gmx.de, Eintritt frei.