| 20:54 Uhr

Lesereise
Krimi-Wanderung auf Heimatpfaden

Autor Frank Hero alias Arno F. Kehr – hier mit seinem ersten Krimi – lässt seine neue Kriminalstory in Wadern spielen.
Autor Frank Hero alias Arno F. Kehr – hier mit seinem ersten Krimi – lässt seine neue Kriminalstory in Wadern spielen. FOTO: Frank Faber
Wadern. Die Bücherhütte Wadern lädt zu einer spannenden Lese-Reise mit Krimi-Autor Arno F. Kehr nach Dagstuhl ein.

Die Bücherhütte Wadern lädt am nächsten Samstag zu einer besonderen Buch-Premiere ein, die in Form einer Lese-Reise stattfindet: Dann nämlich liest Arno F. Kehr aus seinem spannenden Saarland-Krimi „Refugium B“.


Für diese besondere Art von Lesung hofft das Bücherhütten-Team auf bestes Wanderwetter. Buchhändlerin Beatrice Schmitt erklärt: „Wunderbarerweise spielt dieser schöne Krimi unter anderem in Wadern und in Dagstuhl, daher fanden wir, mit so viel Lokalkolorit im Buch bietet sich eine Lesung an die Orte des Geschehens an. Wir werden gemeinsam zirka zweieinhalb Kilometer durch den Dagstuhler Schlossberg Wald wandern. Da wir auf und ab marschieren, auch auf kleineren Trampelpfaden, raten wir allen, die teilnehmen möchten, zu festem Schuhwerk. Wenn wir dann die Original-Schauplätze der Krimi-Handlung besuchen, genießen wir es natürlich, dass unser Autor Arno F. Kehr dabei sein wird.“

Der Autor, der übrigens unter Pseudonym schreibt, heißt im wahren Leben Frank Hero, lebt in Tholey-Neipel und wird während dieses Marsches passende Textpassagen lesen.



Die Lese-Reise folgt natürlich der Chronologie der Ereignisse im Buch hin bis zum spannenden Showdown – wo dieser sich abspielt, erfahren die Mitwanderer exklusiv. Anschließend erwartet alle Teilnehmer ein kleiner Dagstuhl-Imbiss und -Umtrunk, gerne mit regem literarischen Austausch.

Im Buch gibt es übrigens nicht nur überirdische Schauplätze zu entdecken sondern auch welche unter der Erde. Leider wird deren Besichtigung bei der Lesereise am Samstag nicht realisierbar sein, dafür allerdings, da es sich um Bunker handelt,  am Tag des offenen Denkmals. Und so können sich Interessierte schon jetzt einen weiteren Termin merken: den Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September. Dann werden zwei Waderner Bunker der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zum einen der Bunker unter dem Hochwaldgymnasium, zum anderen der in Fachkreisen unter dem Namen SANI II bekannte Kommunikationsbunker.

Diesen ehemaligen Ausweichsitz der  Saarländischen Landesregierung  öffnet das THW Wadern am Sonntagnachmittag für Besucher. Anlässlich der Waderner Buchwoche wird die Bücherhütte Wadern dann dort mit dem Autor Arno F. Kehr einen Büchertisch und eine Signier- und Fragestunde veranstalten. Der Autor wird anwesend sein und mit allen die möchten, fachsimpeln und diskutieren – über Bunker im Allgemeinen und Besonderen, in Realität und Fiktion.

Für die Lese-Reise zu „Refugium B“ mit Arno F. Kehr am Samstag, 25. August, 15 Uhr, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Den Treffpunkt erfahren Teilnehmer beim Kartenkauf. Diese gibt es zum Preis von fünf Euro in der Bücherhütte Wadern, Tel. (0  68  71) 92  11  50, im Internet: