Klaus Bouillon zu Besuch in Wadern: Innenminister besucht Polizei

Besuch in Wadern : Klaus Bouillon besichtigt frisch sanierte Polizei-Inspektion

Auf rund 200 Quadratmetern wurde bei der Polizei in Wadern einiges modernisiert. Der Innenminister hat sich das Ergebnis der Maßnahme angesehen.

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon hat am Dienstag die baulich und technisch modernisierte Polizei-Inspektion (PI) Nordsaarland in Wadern besichtigt. Der Minister verschaffte sich gemeinsam mit Beschäftigten der PI einen Eindruck über die rund 200 Quadratmeter, welche zum Teil kernsaniert und technisch neu aufgebaut wurden.

Bouillon fasste den Umfang der Investition zusammen: „Für rund 340 000 Euro wurde der Wachbereich mit Einsatzleittisch, Empfangsbereich, Schleuse, Dienstgruppenleiterraum, Küche, Sozialraum und das Polizeigewahrsam saniert und modernisiert. Durch die Maßnahmen konnten die Rahmenbedingungen für die Beschäftigten, die Dienststelle und damit auch die polizeiliche Aufgabenerfüllung verbessert werden.“

Bei der Führung, die von Dienstellenleiter Andreas Riemenschneider geleitet wurde, betonte Bouillon, wie wichtig eine gut ausgestattete Polizei ist. Er bedankte sich bei allen Beschäftigten für die geleistete Arbeit. Begleitet wurde er bei seinem Rundgang vom Bürgermeister der Stadt Wadern, Jochen Kuttler, und dem verantwortlichen Referatsleiter des Ministeriums, Polizeidirektor Ralf Stoll.