Klassik von ihrer schönsten Seite

Nunkirchen · Das Gloria von Vivaldi und das Dettinger Te Deum von Händel erklingen zum 120-jährigen Bestehen der Pfarrkirche Herz Jesu Nunkirchen. Für das Konzert hat sich der Oratorienchor der Stadt Wadern Solisten, Mitglieder der Kantorei St. Peter und Paul Losheim und der Deutschen Radio Philharmonie an die Seite geholt.

 Die Werke der Komponisten Antonio Vivaldi (links) und Georg Friedrich Händel sollen das Publikum erfreuen. Fotos: Veranstalter

Die Werke der Komponisten Antonio Vivaldi (links) und Georg Friedrich Händel sollen das Publikum erfreuen. Fotos: Veranstalter

Mit vielen Konzerten hat der Oratorienchor der Stadt Wadern, 1989 gegründet, sein Publikum begeistert. Bei den Konzerten am Samstag, 23. April, 19 Uhr, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Losheim und Sonntag, 24. April, 17 Uhr, in der Pfarrkirche Herz Jesu Nunkirchen steht barocke Musik auf dem Programm. Mit dem neuen Chorleiter Lukas Schmidt hat der Oratorienchor, dessen Mitglieder aus dem ganzen nördlichen Saarland kommen, und dem Mitglieder der Kantorei St. Peter und Paul, Losheim angehören, das Gloria von Vivaldi und das Dettinger Te Deum von Händel einstudiert. Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie unterstützen Chor und Solisten. Solisten sind: Birgit Scherrmann, Sopran, Angela Lösch, Alt, Manuel Horras, Tenor und Vinzenz Haab, Bass.

Die Sopranistin Birgit Scherrmann studierte Schulmusik und bildete sich bei der erfahrenen Opern- und Konzertsängerin Brigitte Seidler-Winkler weiter. Sie besuchte internationale Meisterkurse.

Angela Lösch, Alt, belegte Gesang und Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Saarbrücken und rundete ihre Ausbildung durch Studien und Meisterkurse ab. Seit 2015 hat sie mit Michael Marz die organisatorische und stimmbildnerische Leitung des Landesjugendchores Saar inne.
Herausragende Künstler

Manuel Horras, Tenor, absolvierte von 2007 bis 2013 ein Gesangsstudium in der Klasse von Professor Rosemarie Bühler-Fey an der Hochschule für Musik Saar . Von 2008 bis 2011 war er als Organist und Chorleiter in St. Stephanus Oberthal tätig.

Der Bassbariton Vinzenz Haab schloss seine Studien für Schulmusik und Musikerziehung an der Musikhochschule und sein Geschichtsstudium an der Universität des Saarlandes ab. Die interpretatorische Arbeit mit dem international bekannten Bariton Siegmund Nimsgern brachte Impulse für seine sängerische Entwicklung. Konzertreisen führen ihn ins In- und Ausland.

Lukas Schmidt studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Saar in der Orgelklasse von Professor Andreas Rothkopf. Im Februar 2014 legte er das B-Examen ab und setzt sein Studium seither im Masterstudiengang Kirchenmusik A fort. Seit Oktober ist Schmidt als Dekanatskantor im Dekanat Losheim-Wadern tätig, mit Hauptdienstsitz im Kirchengemeindeverband Losheim am See, wo er für die Kirchenmusik in Liturgie und Konzert verantwortlich zeichnet. Außerdem ist er Leiter des Oratorienchores der Stadt Wadern.

Karten zum Preis von 18 Euro (ermäßigt zwölf Euro) im Vorverkauf bei Ticket regional, www.ticket-regional.de , Kartentelefon (06 51) 9 79 07 77, und 45 0, Vorverkaufsstellen, bei "Naturkost am kleinen Markt" und im Rathaus Wadern. Info: Bernd Schröder, Tel. (0 68 71) 49 22. Günstigere Gruppenpreise gibt es nur im örtlichen Vorverkauf und an der Abendkasse, nicht bei ticket regional.

waderner-

residenzkonzerte.de