Kirchenmusikalischer Reigen

An Christi Himmelfahrt gastiert der Münsteraner Domchor mit Solistin Jutta Potthoff in Wadern.

Der kirchenmusikalische Konzertreigen im Monat Mai setzt sich fort. Auf Einladung des Katholischen Kirchenchores Wadern, insbesondere zu seinem 190. Jubiläum, wird der Domchor St. Paulus Münster am Fest Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 25. Mai, 20 Uhr in der Allerheiligenkirche Wadern ein Konzert geben. Im Mittelpunkt der Aufführung stehen Werke von Mendelssohn-Bartholdy wie "Hör mein Bitten" für Sopran, Chor und Orgel und "Wie der Hirsch schreit" sowie Auszüge aus der Messe für Doppelchor, aber auch - passend zum Marienmonat Mai - Orgelstücke zu einem Marianischen Thema. Solistin ist Jutta Potthoff, Sopran. An der Orgel spielt Dekanatskantor Lukas Schmidt. Die Leitung des Konzerts hat Alexander Lauer, Vorgänger von Lukas Schmidt als Kantor von Losheim-Wadern und seit 2015 Domkapellmeister in Münster. Die Sopranistin Jutta Potthoff studierte Orgel und Gesang an den Hochschulen für Musik in Münster und Detmold. Ihre Konzerttätigkeit führte sie bereits in bedeutende Musikzentren des In- und Auslands.

Der Eintritt beträgt zehn Euro, ermäßigt acht Euro. Karten sind im Vorverkauf im Waderner Rathaus, bei Naturkost am kleinen Markt (Wadern), in der Buchhandlung Rote Zora (Losheim) und in der Postagentur Biegner (Nunkirchen) erhältlich sowie bei Ticket regional (www.ticket-regional.de , Kartentelefon (0651) 9 79 07 77 und 450 Vorverkaufsstellen).

Studierende, Schülerinnen und Schüler haben freien Eintritt im Rahmen der verfügbaren Plätze. Das Konzert ist eine Veranstaltung der Pfarrei Allerheiligen. Multikarten (zwei Felder) und Geschenkgutscheine der Reihe "Konzerte in der kleinen Residenz Wadern" werden akzeptiert.