| 20:19 Uhr

Wadrill
Kirchenchöre führen die Spatzenmesse von Mozart auf

Für das Konzert mit der Spatzenmesse haben die Kirchenchöre aus Wadern und aus Wadrill viel geprobt.
Für das Konzert mit der Spatzenmesse haben die Kirchenchöre aus Wadern und aus Wadrill viel geprobt. FOTO: Erich Brücker
Wadern/Wadrill. Cäcilia Wadern und Wadrill haben intensiv geprobt. Am kommenden Donnerstag gibt es die Aufführung in der Allerheiligenkirche in Wadern. Von Erich Brücker

Gemeinsame Arbeit machen seit etlichen Wochen die Kirchenchöre Cäcilia Wadern und Wadrill. Unter Chorleiterin Monika Köpke proben die rund 60 Sängerinnen und Sänger emsig für ein Konzert-Projekt, das am Donnerstag, 1. November, um 18 Uhr in der Allerheiligenkirche in Wadern zur Aufführung gelangt.


Im Zentrum des Konzertes stehen einige der schönsten kirchenmusikalischen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Georg Friedrich Händel. Begleitet werden die Chöre vom Philharmonischen Orchester der Stadt Trier. Die Orgel spielt Dekanatskantor Lukas Schmidt.

Das Konzert beginnt mit der Motette für Sopran und Orchester „Exsultate, jubilate“ (Jauchzet, jubelt). Gertrud Mark, Chorleiterin des Wadriller Kirchenchores, singt die Sopran-Partie und wird begleitet von einigen Orchestermusikern. Streicher, Trompeten und Pauken begleiten die „Missa brevis et solemnis“, auch Spatzenmesse genannt, von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Werk mit Kyrie, Gloria und Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei, wahrscheinlich an Ostern 1775 erstmals in Salzburg aufgeführt, hat einen festlichen Charakter. Ihren Namen verdankt die Missa C-Dur, KV 220 den an Vogelgezwitscher erinnernden Violinfiguren im „Hosanna“ des „Sanctus“ und „Benedictus“.



Solisten sind neben Mark Ute Schneider (Alt), Patrick Schnur (Tenor) und Elia Merguet (Bass). Das inninge Sopransolo von Gertrud Mark im „Laudate Dominum“ aus dem Vesperae solennes de confessore (1780 von Mozart komponiert) bringt einige Momente andachtsvoller Ruhe, ehe Chor und Orchester das triumphale „Halleluja“ anstimmen. Gefördert wird das besondere Konzert durch die Ortsräte von Wadern und Wadrill.

Der Eintritt beträgt zehn Euro im Vorverkauf im Brotkörbchen und Hilde‘s Garten. Abendkasse 12 Euro. Kinder und Studenten haben freien Eintritt.