| 20:02 Uhr

Wadern
Jugendclub ist jetzt ein „Bob-Treff“ 

Jannis Barth, Melvin Semark, Lars Seimetz (v.l.) vom Jugendclub Wadrill nehmen stolz das Saar-Bob Starterpaket entgegen.
Jannis Barth, Melvin Semark, Lars Seimetz (v.l.) vom Jugendclub Wadrill nehmen stolz das Saar-Bob Starterpaket entgegen. FOTO: Alexandra Groß (juz-united)
Wadrill. () Der Verband juz-united überreichte dem Vorstandsteam des Jugendclubs Wadrill das Starterpaket der Aktion „Saar-Bob“. Damit ist der JC Wadrill nun offizieller Bob-Treff. Ziele der Aktion sind die Stärkung der sozialen Kompetenz junger Menschen und die Reduzierung der Unfallverursacher- und Opferrate junger Fahrer.

Die Idee hinter der Aktion „Saar-Bob“ ist simpel. In einer Gruppe junger Menschen, die abends in Kneipen, Diskotheken und Jugendclubs unterwegs sind, gibt es meistens eine Person, die keinen Alkohol trinkt: der Fahrer. Er übernimmt die Verantwortung und bleibt nüchtern, um die Gruppe sicher wieder nach Hause zu bringen. Als Anerkennung dafür erhält er in ausgewiesenen Bob-Lokalen oder Bob-Treffs ein alkoholfreies Getränk gratis. Zu dieser Gemeinschaft an „Bob-Treffs“ gehört nun auch der Jugendclub Wadrill.


Lars Steinmetz, Vorsitzender des Jugenclubs, befürwortet die Idee: „Als Fahrer der Freundesclique hat man sonst nur Nachteile, weil man ja nichts trinken darf, aber mit einem Gratis-Getränk gibt es doch auch einen kleinen Vorteil.“