| 20:35 Uhr

Festival
Irischer Folk-Rock beim Winter-Festival Frozen-Dosen

The Feelgood McLouds spielen im Gasthaus zum Wiesengrund.
The Feelgood McLouds spielen im Gasthaus zum Wiesengrund. FOTO: The Feelgood McLouds
Noswendel. Ein Winter-Pendant zum Open-Dosen-Festival gibt es am Samstag, 9. Dezember, in Noswendel, mal nicht am See, sondern im Gasthaus zum Wiesengrund, beim Frozen-Dosen (zu deutsch gefrorene Dosen). Einlass ist um 19 Uhr, und danach geht es dann auch direkt mit der Band Ford Prefect los. Gleich danach gibt es die Dislocate Throughouts, und zum guten Schluss kommen die Feelgood McLouds auf die Bühne. Die Irish Folk-Rock-Band wurde in der SZ-Reihe „Merzig-Wadern rockt“ vorgestellt und feiert am Frozen Dosen gleichzeitig ihre CD-Release-Party. Punk ist also ganz klar das Motto des Abends, das ist beim Frozen-Dosen Tradition. Im Jahr 2013 fand das Festival im Winter zum ersten Mal statt und setzt sich seit je her mit der Musikrichtung auseinander. Begonnen hat alles mit Irish-Folk- und Mittelalter-Punk. „Wir im Vorstand hören alle gerne Punk, und das ist ganz einfach der Grund dafür“ sagt Michael Dönnemeyer, ein weiteres Vorstandmitglied.

Ein Winter-Pendant zum Open-Dosen-Festival gibt es am Samstag, 9. Dezember, in Noswendel, mal nicht am See, sondern im Gasthaus zum Wiesengrund, beim Frozen-Dosen (zu deutsch gefrorene Dosen). Einlass ist um 19 Uhr, und danach geht es dann auch direkt mit der Band Ford Prefect los. Gleich danach gibt es die Dislocate Throughouts, und zum guten Schluss kommen die Feelgood McLouds auf die Bühne. Die Irish Folk-Rock-Band wurde in der SZ-Reihe „Merzig-Wadern rockt“ vorgestellt und feiert am Frozen Dosen gleichzeitig ihre CD-Release-Party. Punk ist also ganz klar das Motto des Abends, das ist beim Frozen-Dosen Tradition. Im Jahr 2013 fand das Festival im Winter zum ersten Mal statt und setzt sich seit je her mit der Musikrichtung auseinander. Begonnen hat alles mit Irish-Folk- und Mittelalter-Punk. „Wir im Vorstand hören alle gerne Punk, und das ist ganz einfach der Grund dafür“ sagt Michael Dönnemeyer, ein weiteres Vorstandmitglied.


Zum dritten Mal feiert der Open-Dosen-Verein auch in der kalten Jahreszeit im geräumigen Saal des Gasthauses in Noswendel. Im Gegensatz zum Open-Dosen, bei dem Bands von überall her kommen, bleibt es beim Frozen- Dosen regional, und nur saarländische Bands kommen zum Zug. „Wir wollen die regionale Musikszene hiermit auch stärken und jungen Bands die Möglichkeit geben, zu spielen“, meint Christian Barth, der Gründungsmitglied und noch immer im Vorstand des Vereins ist. Ein weiterer Unterschied zu dem Sommer-Festival ist, dass das Frozen-Dosen nur alle zwei Jahre, anstatt jährlich stattfindet. Das bietet dem Verein eine Möglichkeit die hohen Verluste vom Open-Dosen auszugleichen. Seit September laufen die Planungen für den Verein auf Hochtouren.

Die Konzertreihe Frozen-Dosen beginnt am 9. Dezember um 19 Uhr im Gasthaus zum Wiesengrund in Noswendel . Der Eintritt kostet acht Euro.



(asg)