1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

In der Mitgliederversammlung des MGV „Eintracht“ Nunkirchen wurde der Vorstand ergänzt

Nunkirchen : Männergesangverein will nach neuen Sängern Ausschau halten

Die Möglichkeiten der Sängerwerbung waren genauso Thema bei der Mitgliederversammlung des MGV „Eintracht“ Nunkirchen wie Vorstandsneuwahlen.

Nunkirchen Beim Männergesangverein (MGV) „Eintracht“ Nunkirchen wird es eine Verjüngung des Vorstandes geben. Dieser Tagesordnungspunkt und weitere wichtige Themen wurden kürzlich in der Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vereinsvorstandes festgelegt.

Helmut Hero, der erste Vorsitzende, und Harald Wagner, Schriftführer des Vereins, möchten ihre Ämter aus Altersgründen nur noch bis zur nächsten Mitgliederversammlung Anfang 2021 bekleiden. Deshalb empfahl der Vorstand der Versammlung, den derzeitigen Vorstand um einen zweiten Schriftführer und den zweiten Kassierer zu ergänzen. Für die Nachfolge des Vorsitzenden ist der erste Kassierer und für die Nachfolge des ersten Schriftführers ist der zweite Schriftführer vorgesehen. Außerdem soll der zweite Kassierer den ersten Kassierer ablösen, sobald dieser den Vereinsvorsitz übernimmt.

Der aktuelle Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender ist Helmut Hero, Stellvertreter Martin Wagner, erster Schriftführer Harald Wagner, zweiter Schriftführer Siegfried Schmitz, erster Kassierer Peter Thiel, zweiter Kassierer Alwin Schmitz. Beisitzer sind Georg Spang, Christian Thiel, Siegbert Schmitz und Dieter Löw, Notenwart ist Manfred Lang, Kassenprüfer sind Fredi Dewald und Christian Ritz. Das bedeutet: Als designierter Vorsitzender für die Zeit nach 2021 ist Peter Thiel vorgesehen, seine Aufgaben als Haupt-Kassierer soll dann Alwin Schmitz übernehmen. Für den 2021 ausscheidenden Schriftführer Harald Wagner wird dann den Planungen nach Siegfried Schmitz nachrücken.

Ein eher unerfreuliches Thema beschäftigte zudem die Mitgliederversammlung: Leider ist der Chor zu seinem Fortbestand gezwungen, den Mitgliedsbeitrag spürbar zu erhöhen. Aufgrund der Anzahl und des Durchschnittsalters der Sänger sowie des geringen Angebotes an Helferinnen und Helfern sei der Verein nicht mehr in der Lage, sich an lohnenden Projekten zu beteiligen, wie der Bewirtung am Noswendeler See oder dem Nunkircher Weiherfest, heißt es von Seiten des Vorstandes. Durch das 125-jährige Bestehen und dank privater Spenden konnte der Kassenbestand jedoch wieder auf einem höheren Niveau stabilisiert werden.

Ein weiteres wichtiges Thema, das bei der Versammlung zur Sprache kam: Der MGV braucht neue Sänger. Das wurde an diesem Abend allen klar. So wird sich der Chor nun in enger Zusammenarbeit mit dem Chorleiter intensiv mit dem Thema „Sängerwerbung“ befassen. Es sollen jüngere Männer in Nunkirchen und Umgebung angesprochen werden, mit dem Ziel, diese durch ein projektbezogenes Konzert in den Chor einzugliedern. Allerdings sei ein solches Konzert mit neuen Sängern mit mehr Probenarbeit und längerer Vorbereitungszeit verbunden und lasse sich nicht im derzeitigen Jahresprogramm unterbringen. Möglich wäre auch, im Rahmen des „Musikalischen Abends“ Frühlings- und Wanderlieder oder beim Adventskonzert mit den Neulingen bekannte weihnachtliche Lieder einzustudieren. Den „Musikalischen Abend“ in diesem Jahr wird ein Blechbläser-Ensemble mitgestalten.

Weiterhin betonten die Verantwortlichen: Ständchen zu Geburtstagen und Jubiläen werden vom MGV gegen einen Obulus gerne vorgetragen, wenn sie nicht den Terminen des Chorleiters und des Chores entgegenstehen.