1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Im Rathaus sind jetzt Zimmer frei

Im Rathaus sind jetzt Zimmer frei

Wadern. "Raus aus den Dienststuben des Waderner Rathauses, rein in ein modernes Dienstleistungszentrum", formulierte ein Waderner Bürger den Umzug mehrerer Sachgebiete in die erste Etage des zentral gelegenen Sparkassen-Gebäudes am Marktplatz. Bereits am 3. Mai hatte das gemeinsame Kundenzentrum der Stadtwerke Wadern und der Stadtverwaltung Wadern seinen Betrieb aufgenommen

Wadern. "Raus aus den Dienststuben des Waderner Rathauses, rein in ein modernes Dienstleistungszentrum", formulierte ein Waderner Bürger den Umzug mehrerer Sachgebiete in die erste Etage des zentral gelegenen Sparkassen-Gebäudes am Marktplatz. Bereits am 3. Mai hatte das gemeinsame Kundenzentrum der Stadtwerke Wadern und der Stadtverwaltung Wadern seinen Betrieb aufgenommen. In einer kleinen Feierstunde wurde am Donnerstag die Dienstleistungsetage offiziell eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben. Christian Bachmann, Geschäftsführer der Waderner Stadtwerke, konnte zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begrüßen. Die Arbeiten der vergangenen Wochen, in denen kraftvoll auf die Fertigstellung der neuen Büro- und Serviceräume hingearbeitet worden sei, haben bei Stadt und Sparkasse unter unterschiedlichen Leitmotiven gestanden. Während es bei der Stadt geheißen habe: "Was lange währt wird endlich gut", habe sich die Sparkasse eher mit den Worten beschieden: "Gut Ding braucht Weil". Dennoch habe man es geschafft, pünktlich zum ersten Arbeitstag im Mai auch den ersten Besucher in den neuen Räumen zu begrüßen. Den Vertretern der 14 Waderner Ortsteile sagte Bachmann: "Sie werden sehen, das von Ihnen bereitgestellte Geld ist gut angelegt, denn ein zufriedener Kunde ist auch ein sicherer Wähler". Waderns Bürgermeister Fredi Dewald befand, Stadt und Stadtwerke hätten unter dem Dach der Sparkasse sehr gut zueinander gefunden und bereits im Vorfeld hervorragend miteinander gearbeitet. Er freue sich, dass die Bürgerinnen und Bürger aus der eher sterilen "Krankenhausatmosphäre" des Rathauses jetzt in die freundliche Umgebung der Dienstleistungsbüros wechseln könnten. "Diese gute Atmosphäre wird die Menschen - Besucher wie Mitarbeiter - in den Vordergrund stellen", sagte Dewald. Mit der Zusammenfassung von Mitarbeitern, welche die publikumswirksamen Dienstleistungen erbringen, habe man eine zentrale Stelle geschaffen, mit der man mehr Kundenfreundlichkeit nach Außen dokumentieren wolle. "Dass dazu die Stadtwerke und auch das Abwasserwerk, das bisher in Dagstuhl untergebracht war, sich zu einem Dienstleistungs-Zentrum bündeln, stärkt nicht zuletzt den Kernort Wadern", betonte Dewald. Mit dem Umzug sei im Rathaus eine komplette Etage frei geworden, die nun zur dringend erforderlichen Erweiterung genutzt werde. Als Hausherr freute sich Sparkassen-Chef Siegfried Eckert über den neuen Langzeitmieter. Sein Institut sei traditionell Partner für Kommunen. Mit dem gemachten Schritt könne man das Angebot für die Bürger Waderns besser erreichbar machen und Synergie-Effekte besser realisieren. "Bleiben Sie Dienstleister, die das Ohr an ihrem Kunden haben", wünschte Eckert. Architekt Kurt Kühnen, der gemeinsam mit Innenarchitektin und Bauleiterin Ruth Thiel das Projekt bautechnisch betreut hatte, bedankte sich bei allen ausführenden Firmen für die fach- und termingerechte Arbeit. Er wünschte allen Mitarbeitern und Nutzern, dass sie sich in den auf einer Gesamtfläche von 724 Quadratmetern neu gestalteten Räume wohl fühlen mögen. "Sie werden sehen, das bereitgestellte Geld ist gut angelegt."Christian Bachmann, Stadtwerke"Bleiben Sie Dienstleister, die das Ohr an ihrem Kunden haben."Siegfried Eckert, Sparkasse

Auf einen BlickDas neue Kundenzentrum am Marktplatz in Wadern, das auch barrierefrei über eine Rampe und einen Personenaufzug zu erreichen ist, bietet folgende Dienstleistungen: Allgemeine soziale Beratung, Amt für Ordnungswidrigkeiten, Aussiedler- und Migrantenbetreuung, Eigenbetrieb Abwasserwerk, Eigenbetrieb Friedhöfe, Familienhilfe, Fundbüro, Führerscheinstelle, Gewerbeamt, Ortspolizeibehörde, Pass- und Meldeamt, Rentenberatung, Schwerbehindertenangelegenheiten, Stadtkasse, Stadtwerke Wadern GmbH und das Standesamt. owa