1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Im Oettinger Schlösschen geht es um die Heimat

Im Oettinger Schlösschen geht es um die Heimat

Wadern. Der Verein für Heimatkunde Wadern stellt am Mittwoch, 26. Januar, um 19 Uhr seine neuen Mitteilungen vor. Im Rahmen der Vorstellung hält Dr. Johannes Schmitt im Oettinger Schlösschen einen Vortrag über den Begriff der Heimat im Zeitalter der Globalisierung

Wadern. Der Verein für Heimatkunde Wadern stellt am Mittwoch, 26. Januar, um 19 Uhr seine neuen Mitteilungen vor. Im Rahmen der Vorstellung hält Dr. Johannes Schmitt im Oettinger Schlösschen einen Vortrag über den Begriff der Heimat im Zeitalter der Globalisierung.Die Beiträge in den neuen Mitteilungen des Vereins für Heimatkunde führen die Leser auf eine Reise durch die Stadtteile Nunkirchen, Lockweiler, Dagstuhl, Wadrill und den Kernort Wadern und vermitteln damit ein Stück Heimatgeschichte im besten Sinne des Wortes.

Der Begriff "Heimat" ist und bleibt aktuell. In der Zeitung gibt es regelmäßig eine "Heimatseite", allerorten gibt es "Heimattage", und die Stadt Wadern initiierte im vergangenen Jahr eine Kulturwoche zum Thema Heimat. Doch was ist Heimat? Die Definitionen sind verschwommen und ungenau. Im Rahmenprogramm der Vorstellung nähert sich der Historiker Dr. Johannes Schmitt dem Begriff Heimat über seine Geschichte und richtet dabei den Blick auf die saarländische Regionalgeschichte. Er geht der Frage nach, inwieweit Heimat heute bei der zunehmenden Globalisierung eine neue Bedeutung gewinnen kann. Die interessante Reise durch die Begriffsgeschichte öffnet dem Zuhörer die Augen über die Vielschichtigkeit eines scheinbar selbstverständlich gebrauchten Wortes.

Dr. Johannes Schmitt, geboren 1944, war nach seinem Studium der Geschichte und Germanistik mit Promotion im saarländischen Schuldienst - Gymnasium Lebach - tätig. Er ist Vorsitzender des historischen Vereins Schmelz und Präsident des Landesverbandes der historische-kulturellen Vereine des Saarlandes.

Treffpunkt Heimat

Heftvorstellung und Vortrag finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Heimat" des Vereins für Heimatkunde Wadern statt. Der für den Termin ursprünglich angesetzte Vortrag von Dr. Josef Dreesen über Max Müller muss aus gesundheitlichen Gründen entfallen. red

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen im Programmflyer, erhältlich im Rathaus der Stadt Wadern, oder auf Anfrage unter Telefon (0 68 71) 12 37 oder per E-Mail friedebert.w@t-online.de.