| 20:25 Uhr

Moscholz
Illegaler Müll bei Morscholz und Brotdorf sorgt für Ärger

Ausgediente Möbel wurden im Wald bei Morscholz entsorgt.
Ausgediente Möbel wurden im Wald bei Morscholz entsorgt. FOTO: Markus Wollscheid
Morscholz. Keine vier Wochen sind seit dem Aktionstag Saarland Picobello vergangen. Landauf und landab haben sich an diesem Aktionstag pflichtbewusste Mitbürger engagiert. Mit viel freiwilligem Zeitaufwand wurden Wege, Plätze, Feld und Flur in unseren und rund um unsere Dörfer von Gerümpel, Unrat und Dreck aller Art befreit und ordnungsgemäß entsorgt. Von Erich Brücker

Keine vier Wochen sind seit dem Aktionstag Saarland Picobello vergangen. Landauf und landab haben sich an diesem Aktionstag pflichtbewusste Mitbürger engagiert. Mit viel freiwilligem Zeitaufwand wurden Wege, Plätze, Feld und Flur in unseren und rund um unsere Dörfer von Gerümpel, Unrat und Dreck aller Art befreit und ordnungsgemäß entsorgt.


Es gibt aber offenkundig auch böswillige Zeitgenossen, die scheren sich einen Dreck um ihren eigenen Dreck. „Es sind halt Drecksäcke, wie unser Bild zeigt, und eine sehr große Sauerei, was hier auf unserer Gemarkung wieder alles abgeladen wurde. Möbel wie Kleiderschränke und Sessel gehören nun mal nicht in den Wald, sondern auf den Wertstoffhof, wo sie als Sperrmüll kostenlos entsorgt werden können“, macht der Morscholzer Ortsvorsteher Markus Wollscheid seinem Unmut und Ärger Luft. Auch er und etliche seiner Mitbürger hatten gerade auch diese Stelle beim Aktionstag von viel Unrat erst gesäubert. „Wir haben Anzeige erstattet“, sagt Wollscheid weiter und hofft, dass dieser unbekannte Umweltfrevler vielleicht doch ausfindig gemacht und seiner gerechten Strafe zugeführt werden kann. Für Hinweise ist er sehr dankbar, die er vertraulich weiterleiten werde.

Auch im Brotdorfer Wald haben Unbekannte ihren Abfall illegal entsorgt. Dabei handelte es sich um Dämmstoff-Platten und ein beschädigtes Solarmodul. Dies hat Klaus Borger, Sprecher der Grünen in Merzig, entdeckt. Die Fundstelle liegt nach seinen Angaben beim so genannten Schweins-Franz-Kreuz. Borgers ebenso kurzer wie prägnanter Kommentar zu der wilden Ablagerung: „Geht’s noch?“



Illegale Müllablagerungen im Wald bei Brotdorf. Darunter findet sich sogar ein Solarmodul.
Illegale Müllablagerungen im Wald bei Brotdorf. Darunter findet sich sogar ein Solarmodul. FOTO: Klaus Borger