1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

„Herzsport macht auch im Alter Spaß“

„Herzsport macht auch im Alter Spaß“

Der Verein wurde im August gegründet: Koronar- und Rehasport Haustadt setzt auf die Gesundheit. Montags ab 18.15 Uhr laufen die Übungsstunden unter ärztlicher Kontrolle. Bei der Weihnachtsfeier standen Ehrungen an.

Als neuer Verein wurde im August der Koronar- und Rehasport Haustadt gegründet. Nachdem die Haustadter Koronarsportler zunächst von 1986 bis 2006 als Sparte der Versehrtensportgruppe Haustadter Tal (VSGH) und zuletzt dem DRK-Ortsverein Düppenweiler als Arbeitskreis angehörten, wollten sie eigenständig werden. Zum ersten Vorsitzenden wurde Paul Laub gewählt. Zweiter Vorsitzender ist Jörg Braun, Kassiererin Klaudia Heß und Schriftführer Bernhard Ludwig. Als Übungsleiterin fungiert Kirsty Maier aus Morscholz. Die ärztliche Betreuung obliegt Dr. Frank Donate und Dr. Brigitte Adam.

Montags ab 18.15 Uhr finden in der Turnhalle Haustadt die Übungsstunden statt. Aber auch das Gesellige soll nicht zu kurz kommen. So trafen sich nun die Mitglieder des neuen Vereins zu einer Weihnachtsfeier mit Ehrungen im Gasthaus Urhahn-Adam. Vorsitzender Laub begrüßte den Vizepräsidenten /Geschäftsführer des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Saar, Axel Riedschy, den Vizepräsidenten und Geschäftsführer der Herzgruppe Saar, Helmut Röder, die langjährige Übungsleiterin Gertrud Lauer und Ortsvorsteher Jürgen Kredteck.

Laub verabschiedete die bisherige Übungsleiterin Gertrud Lauer aus Bardenbach, die nach 28 Jahren diese Tätigkeit altersbedingt aufgab und in jüngere Hände legte. "Sie hat uns geholfen, wo sie konnte", lobte Laub das langjährige Engagement Lauers und überreichte ihr zum Dank eine Urkunde. "Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt, denn es bestand eine gute Kameradschaft. Die mitwirkenden Ärzte haben mir immer viel Beistand gegeben", erklärte Lauer und appellierte, in die Übungsstunden zu kommen, denn Bewegung gehöre einfach dazu. Lauer bedankte sich ihrerseits mit der Übergabe eines neuen Blutdruckmessgerätes. Helmut Röder überbrachte die Anerkennungsurkunde für den neuen Verein zur Zertifizierung als Herzsportgruppe.

Vizepräsident Riedschy war erfreut, dass der neue Verein wieder dem saarländischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband angehört. Auch Ortsvorsteher Kredteck schloss sich in seinem Grußwort diesem Wunsch an. Es folgte die Ehrung langjähriger Koronarsportler (siehe Info). "Herzsport macht auch im Alter noch Spaß. Wir freuen uns über jeden, der bei uns mitmacht", so Laub.

Zur Ehrung standen an: Gerda Hewer und Enrico Dulbecco (10 Jahre), Kurt Zander, Hans Wegener, Paul Friedrich, Ernst und Elvira Werhan (20 Jahre) sowie Regina Uder (30 Jahre).