Haydns Schöpfungsmesse stimmt aufs Jubiläum ein

Haydns Schöpfungsmesse stimmt aufs Jubiläum ein

Die Allerheiligen-Kirche in Wadern erstrahlt nach umfangreicher Renovierung in neuem Glanz. Dies wird am Sonntag, 27. November, 17 Uhr, mit der Aufführung der Schöpfungsmesse von Haydn gefeiert.

Der Kirchenchor hat die Solisten Gertrud Mark, Sopran, Ute Schneider, Alt, Patrick Schnur, Tenor, Elia Merguet, Bass, Johannes Bernarding, Orgel , und Mitglieder des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier verpflichtet. Die musikalische Leitung hat Monika Köpke. Mit diesem Konzert beginnt das Jubiläums-Kirchenjahr, in dessen Verlauf das 200-jährige Bestehen der Pfarrkirche Allerheiligen und die erste urkundliche Erwähnung eines Kirchenchores in Wadern vor 190 Jahren gefeiert werden.

Die Chronik berichtet erstmals 1826 von einem Katholischen Kirchenchor in Wadern . Der heutige Kirchenchor unter Leitung Monika Köpke genießt inzwischen einen ausgezeichneten Ruf. Im Mozartjahr 2006 fanden in der Pfarrei Allerheiligen Wadern vielbeachtete Aufführungen, wie die Spatzenmesse an Ostern, die Kleine Orgelsolo-Messe an Pfingsten, die Missa brevis in B-Dur an Allerheiligen und die Krönungsmesse an Weihnachten statt. Weitere musikalische Höhepunkte waren 2007 die Messe D-Dur von Antonin Dvorak, 2009 "The armed man" von Karl Jenkins und ein Adventskonzert, 2010 die Missa in C von Johann-Ernst Eberlin, 2011 das Requiem von Gabriel Fauré sowie zu Ostern die Orgelsolomesse von Mozart und 2013 das Gloria von Vivaldi.

Haydns "Schöpfungsmesse" hat hat ihren Namen durch eine im Gloria eingebaute musikalische Passage aus seinem Oratorium "Die Schöpfung" und ist typisch für seine späten Werke, deren großer Erfolg unter anderem auf das geschickte Einflechten populärer Melodien zurückzuführen ist.

Der Kirchenmusiker Johannes Bernarding leitet das Konzert in Wadern mit einem Beitrag an der Orgel ein. Monika Köpke begann ihre kirchenmusikalische Ausbildung in Trier bei den Organisten Wolfgang Öhms von der Trierer Domkirche und Alfred Müller von der Matthias-Basilika. Im Fach Chorleitung nahm sie Unterricht beim damaligen Domkapellmeister Klaus Fischbach. 1993 schloss Köpke ihre Ausbildung mit dem C-Examen ab. Ihr Diplom "Kirchenmusik B" mit dem Hauptfach Orgel erwarb sie 2010 an der Musikhochschule in Saarbrücken bei Professor Wolfgang Rübsam.

Johannes Bernarding erhielt früh Klavier- und Orgelunterricht. 2004 absolvierte er die C-Prüfung für Kirchenmusiker im Bistum Trier . Danach studierte er Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Saarbrücken und belegte Meisterkurse bei namhaften Musikern.

Das Philharmonische Orchester der Stadt Trier steht in institutionellem Verbund mit dem Theater Trier. In den vergangenen Jahren hat sich das Orchester durch Aufsehen erregende Wiederentdeckungen einen Namen gemacht, unter anderem durch die deutsche Erstaufführung der vieraktigen Originalfassung von Jacques Offenbachs Romantischer Oper Les Fées du Rhin.

Der Eintritt kostet 15 Euro (ermäßigt zehn Euro), Multikarte vier Felder. Karten gibt es im Vorverkauf im Waderner Rathaus, bei Naturkost am kleinen Markt, Wadern und bei der Postagentur Biegner, Nunkirchen sowie bei Ticket regional (www.ticket-regional.de , Kartentelefon (06 51) 9 79 07 77 und -450 Vorverkaufsstellen). Studierende und Schüler haben freien Eintritt im Rahmen der verfügbaren Plätze.

Mehr von Saarbrücker Zeitung