Hans Werner Strauß neuer Chef-Karnevalist im Saarland

Hans Werner Strauß neuer Chef-Karnevalist im Saarland

Die Fastnachter an der Saar haben einen neuen Präsidenten: Der Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) wählte den bisherigen Geschäftsführer Hans Werner Strauß. Er will vor allem auf die Jugendarbeit setzen.

Der Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) hat einen neuen Präsidenten. Die Vertreter der VSK-Mitgliedsvereine wählten am Freitagabend bei der VSK-Jahreshauptversammlung in Wadern den bisherigen VSK-Geschäftsführer Hans Werner Strauß zum obersten Karnevalisten an der Saar. Der 67-Jährige löst Klaus-Ludwig Fess ab, der nach einem Jahr seinen Posten an der VSK-Spitze verlässt. Denn er wurde vergangenen Monat zum Präsidenten des Bundesverbandes gewählt (wir berichteten). Strauß war einziger Kandidat für das Amt des VSK-Präsidenten. Der VSK ist der Zusammenschluss von 174 Vereinen mit insgesamt rund 34 500 Mitgliedern, davon etwa 12 000 Kinder und Jugendliche.

Strauß begeistert sich seit 1972 für die Fastnacht an der Saar. Viele Jahre lang war er Präsident der Karnevalsgesellschaft Karo-Blau-Gold Saarlouis-Roden. Dem VSK-Präsidium gehört er bereits seit fast zwei Jahrzehnten an, unter anderem als Regionalvertreter für den Raum Saarlouis/Lebach und zuletzt elf Jahre als Geschäftsführer .

Große Umbrüche seien zunächst nicht zu erwarten, sagte er. "Wir haben ja bereits im vergangenen Jahr vieles angestoßen", so Strauß. Zunächst wolle man sich den anstehenden Veranstaltungen wie der gemeinsamen Sessionseröffnung am 11. November in Überherrn widmen. Der VSK werde aber weiter Kurs halten: "Die Generalrichtung heißt, auf Jugendarbeit zu setzen."

Sein Aufstieg zum Präsidenten machte es zudem notwendig, einen neuen VSK-Geschäftsführer zu küren. Dabei fiel die Wahl auf Stefan von dem Broch, bisher Regionalvertreter Saarlouis/Lebach. Wer dessen Nachfolger auf dieser Position wird, bestimmt die Regionalversammlung bei ihrem nächsten Treffen. Der Regionalverband Neunkirchen/Sulzbachtal hat bereits einen neuen Vertreter. Frank Weisgerber von den Daalern Neunkirchen folgt auf Wolfgang Omlor. Die VSK-Versammlung machte Omlor zum Ehrenmitglied, ebenso wie den scheidenden Präsidenten Fess

Mehr von Saarbrücker Zeitung