Truppmann: Grundlagen der Wehr-Arbeit gelernt

Truppmann : Grundlagen der Wehr-Arbeit gelernt

Wehrleute aus Weiskirchen und Wadern gemeinsam bei Truppmann-Ausbildung.

Eine gemeinsame Feuerwehr-Ausbildung haben Anfang September 13 Floriansjünger aus den Löschbezirken der Stadt Wadern und der Gemeinde Weiskirchen absolviert. „Truppmann Teil 1“ stand auf dem Stundenplan des 48-Stunden Lehrgangs, der im Feuerwehrgerätehaus in der Kurgemeinde abgehalten wurde.

In der ersten Woche wurden den Teilnehmern neben der Ersten Hilfe für Feuerwehrangehörige auch Rechtsgrundlagen sowie Verbrennungs- und Löschkenntnisse beigebracht. In der darauffolgenden Ausbildungswoche waren die Gerätekunde und der Löscheinsatz mit und ohne Bereitstellung sowie die Wasserentnahme aus offenem Gewässer ein Hauptschwerpunkt. Verhalten bei Gefahren, die Kenntnis der verschiedenen Feuerwehrdienstvorschriften (FWDV) sowie die Unfallverhütungs-vorschriften waren die weiteren Inhalte, die im Verlauf der Woche auf dem Lernzielprogramm standen. Knoten und Stiche sowie die technische Hilfeleistung wurden den Teilnehmern in der abschließenden Ausbildungswoche im praktischen Teil vermittelt. Den Lehrgangsabschluss bildete ein Leistungsnachweis, in dem die Teilnehmer das theoretisch und praktisch erlernte Wissen nachweisen mussten. Vom Ausbildungsleiter und stellvertretenden Wehrführer Tobias Hassler wurden in Anwesenheit des Wehrführers der Gemeinde Weiskirchen, Jürgen Barth, und des stellvertretenden Wehrführers der Stadt Wadern, Jens Balzer, die Lehrgangsbescheinigungen in Form von Urkunden an die Teilnehmer überreicht. Abschließend dankte er den Teilnehmern für ihr Engagement und wünschte ihnen für ihre weitere Feuerwehrlaufbahn viel Erfolg.