1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Glasfaserausbau im Gewerbegebiet Lockweiler

Lockweiler : Glasfaseranschlüsse fürs Gewerbegebiet

VSE NET sorgt für schnellen Internetzugang für Betriebe in Lockweiler – Arbeiten sind Anfang November angelaufen.

Unternehmen im Saarland können sich freuen: VSE NET, eine Tochtergesellschaft des Energieversorgers VSE, macht Gewerbegebiete mit schnellem Internet fit für die digitale Zukunft, indem der Telekommunikations-Dienstleister Glasfasernetze in Gewerbegebieten aufbaut. Damit erhalten Industrie-, Gewerbe- und Handwerksunternehmen die Möglichkeit, sich einen direkten Glasfaseranschluss FTTH („Fiber to the home“) ins Gebäude legen zu lassen. Den Anfang machte in diesem Jahr das Gewerbegebiet im Waderner Stadtteil Lockweiler mit 15 Betrieben.

Beim offiziellen Projektstart vor wenigen Tagen freute sich Waderns Bürgermeister Jochen Kuttler, dass es gemeinsam mit VSE NET und den angesiedelten Unternehmen gelungen sei, eine tragfähige Lösung für die digitalen Herausforderungen der Zukunft zu finden. Wenn die Baumaßnahmen witterungsbedingt planmäßig verlaufen, können die Industrie- und Gewerbekunden voraussichtlich zu Beginn des neuen Jahres maßgeschneiderte digitale Produkte und Dienstleistungen nutzen. Das beginnt bei hohen Bandbreiten für schnelles Internet über Cloud-Dienste bis hin zu hochsicheren Rechenzentrumsleistungen.

„Ein Glasfaser-Gebäudeanschluss verbessert nicht nur die Wettbewerbssituation der Unternehmen, sondern ist gleichbedeutend mit einer Wertsteigerung der Immobilie“, hob Kuttler weiter hervor. Sein Dank galt den Firmen für ihre Beteiligung am Glasfaserausbau, zumal es kein billiges Unterfangen gewesen sei. Man habe aber auch den Willen der Stadt respektiert, die im ländlichen Raum gerne in jedem Gebäude auf diese Technik baut, um auch Arbeitsplätze erhalten zu können.

VSE-NET-Geschäftsführer Ingbert Seufert betonte, dass die Unternehmen im Gewerbegebiet alle an einem Strang für die digitale Zukunft gezogen hätten. Nur so konnte der marktgetriebene Ausbau wirtschaftlich gestaltet werden, zumal er auch wertsteigernd für die Firmen und Betriebe sei.

Die ersten Bauarbeiten zur Verlegung von Leerrohren haben bereits Anfang November begonnen. VSE NET betreibt den Netzausbau gemeinsam mit den Unternehmen aus der VSE-Gruppe wie der energis. Somit können Synergien bei Verlegearbeiten genutzt und Kosten reduziert werden. „Gut Ding will Weile haben“, dankte Seufert den Unternehmen für den langen Atem, das entgegengebrachte Vertrauen und eine bislang gute Zusammenarbeit. „Als regionales Unternehmen ist es uns eine Herzensangelegenheit auch im kommenden Jahr weitere Gewerbegebiete im Saarland mit Glasfaser auszubauen“, sagte Seufert. Voraussetzung dafür sei aber die Wirtschaftlichkeit beziehungsweise ausreichendes Interesse der ansässigen Unternehmen. „Für die beteiligten Firmen in Lockweiler ist der Glasfaserausbau eine Win-Win-Situation, denn durch die Initiative der VSE NET und der Verwaltung ist ein langwieriger Ausbauprozess über Förderverfahren nicht mehr notwendig. Die Unternehmen können somit sehr zeitnah einen leistungsstarken Geschäftskundenanschluss erhalten“, betonte eGo-Saar-Geschäftsführer Stephan Thul. Der Zweckverband eGo-Saar unterstützt mit seinem Breitbandbüro Saar alle Kommunen im Saarland beim Thema Breitbandausbau.