Geschichten rund ums Blau

Wer seine Werke auf der Waderner Buchwoche präsentieren möchte, kann sich für den Autorenwettbewerb „druckreif“ bewerben. Angenommen werden selbst verfasste Geschichten und Gedichte.

Blau machen, blaue Stunde, Blaupause, Blues oder die Fahrt ins Blaue. Diese Farbe hat im Sprachgebrauch viele Bedeutungen. Deshalb hat das Team der Waderner Buchwoche "Blau" zum Thema des Schreibwettbewerbs gewählt. Noch bis Mittwoch, 1. März, können Texte eingereicht werden. Alles, was den Autoren zum Thema einfällt, ist der Jury nach Worten des Teams willkommen. Die Autoren der besten Beiträge werden im bei der Waderner Buchwoche im September die Möglichkeit erhalten, ihre Werke vor Publikum zu präsentieren, verspricht es. Außerdem ist geplant, die prämierten Geschichten und Gedichte in gesammelter Form zu veröffentlichen.

Wie soll der Text aussehen?

Eine Bedingung: Der Umfang darf höchstens sechs DIN-A4 Seiten bei Schriftgröße 12 Punkt in der Schriftart "Times New Roman", bei einfachem Zeilenabstand, betragen. Die Texte können per E-Mail oder auf CD eingereicht werden. Wichtig ist nach Auskunft der der Waderner die Angabe der Adresse. Handschriftlich eingereichte Texte gehen nicht in die Bewertung ein. Die Jurymitglieder nehmen die Bewertung anonymisiert vor. Ein Autor kann bis zu drei Beiträge einreichen, die getrennt beurteilt werden. Klassen- oder Gruppeneinsendungen können nicht berücksichtigt werden. Bewertet wird in den zwei Alterskategorien bis 17 und ab 18 Jahren.

Die Autoren erklären sich mit einer redaktionellen Überarbeitung ihrer eingereichten Texte für eine eventuelle Veröffentlichung einverstanden. Sie übertragen der Waderner Buchwoche das Nutzungsrecht für eine Übernahme ihrer Beiträge in eine Buchveröffentlichung. Das Copyright verbleibt jedoch im Übrigen beim Autor.

Die Beiträge sind unter dem Stichwort "Schreibwettbewerb" per Post oder per E-Mail unter Angabe der Adresse einzureichen bei: Kulturamt der Stadt Wadern , Marktplatz 13, 6 66 87 Wadern , E-Mail: kultur@wadern.de. Ansprechpartnerin ist Petra Lauk, Tel. (0 68 71) 50 71 20, E-Mail: plauk@wadern.de.