1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Für Christian wird ein Traum wahr

Für Christian wird ein Traum wahr

Christian Nickels aus Noswendel leidet an einer seltenen Muskelerkrankung. Um ihm einen Rollstuhl zu kaufen, haben die Herzensengel zur Sammlung von Kronkorken aufgerufen. Jetzt war Spendenübergabe.

"Liebe Unterstützer, vielen herzlichen Dank, dass ihr durch eure Hilfe den Kauf eines Hexhog ermöglicht habt. Danke an Adrian Schmitz und die Herzensengel für die Organisation der Kronkorkensammlung. Danke auch an die vielen fleißigen Sammler und Helfer, die diese Aktion so erfolgreich gemacht haben. Nie hatte ich damit gerechnet, dass so viele Leute sich so engagiert dafür einsetzen würden. Das hat mich sehr berührt."

Dies schrieb Christian Nickels (26) aus Noswendel auf seinem Spezialcomputer anlässlich der Übergabe von Spendengeldern im heimischen Anwesen in Noswendel am Dienstag. Die Spenden werden zur Beschaffung eines geländegängigen Rollstuhls für verwendet.

Christian leidet seit früher Jugend an der seltenen Muskelerkrankung Lipidspeichermyopathie. Aufgrund dieser Muskelerkrankung, die weltweit so selten ist, dass es keine Medikamente hierfür gibt, liegt er tagein tagaus in einem speziellen Liegestuhl und einer speziellen Sitzschale.

Der junge Mann, der auch ständig beatmet werden muss, kann außer dem rechten Zeigefinger nichts bewegen. Alleine mit diesem Finger kann er über einen bestimmten Computer kommunizieren, denn sprechen kann er nicht. Er ist dennoch ein munterer, gebildeter, sympathischer junger Mann, und sein größter Wunsch ist es, am sozialen Leben teilzunehmen. Dafür jedoch benötigt Christian einen besonderen Rollstuhl.

10 000 Euro kamen zusammen

Und um Christian diesen Traum von einem speziellen Rollstuhl mit dem Namen Hexhog zu erfüllen, hatte der wohltätige Verein Herzensengel mit seinem Vorsitzenden Adrian Schmitz im Juni dieses Jahres das Sammeln von Kronkorken initiiert - eine Aktion, die von Erfolg gekrönt war. Stattliche 20 Tonnen Kronkorken wurden in dieser kurzen Zeitspanne nahezu deutschlandweit gesammelt. "Mit der heutigen Spendenübergabe von 10 000 Euro aus dieser Sammlung ist die Aktion beendet. Sie war echt erfolgreich", betonte der Vorsitzende der Hilfsorganisation Herzensengel.

Er bedauerte gleichzeitig, dass in dieser Zeit auch der Preis für die Tonne Kronkorken von rund 100 Euro auf 20 Euro gefallen war. Da wäre weitaus mehr Geld für den jungen Mann zusammengekommen. Schmitz dankte allen, die geholfen hatten, Kronkorken sammeln, zu transportieren und zu lagern. Besonders dankte Schmitz den engagierten Mitstreitern von der Merziger Tafel, "die auf ihre Solidarität mit Christian richtig stolz sein dürfen, diesmal helfen und einen kleinen Teil zurückgeben zu können, wo sie doch meist auf der anderen Seite stehen", sagte Schmitz.

Dank an Unterstützer

Dagegen schrieb Christian weiter an seiner Dankesrede, auch im Namen seiner Eltern Elisabeth und Manfred Nickels. "Danke auch den Organisatoren des Straßenfestes ‚Zehn Jahre in den Obstgärten ' und dem Noswendeler Heimat- und Verkehrsverein und seinen Mitgliedsvereinen, die durch ihre sehr großzügigen Spenden zur Finanzierung des Rollstuhls beigetragen haben." Christian dankte auch seinem Freund Rudi Moos, ohne dessen unermüdlichen Einsatz sein Traum vom geländegängigen Hexhog niemals verwirklicht worden wäre.

Vom Rotaryclub Wadern-Lebach und dessen Förderverein überbrachten Präsident Hubert Zimmer und Vorsitzender Christoph Stöhr eine Spende von 2000 Euro, die ebenfalls zur Finanzierung des Rollstuhls beitragen soll.

Und dann kam der große Moment: Christian durfte vor dem Elternhaus den neuen Rollstuhl betrachten. Zuvor hatte sich der junge Mann in seiner schriftlichen Danksagung schon geäußert: "Ich bin sicher, dass der Hexhog mir sehr helfen und mir sehr viel Freude machen wird. Ich freue mich schon auf meine erste Fahrt. Das wäre ohne eure Hilfe ein Traum geblieben. Herzlichen Dank, Euer Christian."