Frau Holle beschert ERS ersten Preis

Wadern. Im Schuljahr 2009/2010 führte energis mit ihren Stadtwerke-Partnern den Schulwettbewerb "Pack's an ... gemeinsam geht's schlauer" durch. Die Theatergruppe der Graf-Anton-Schule Wadern errang mit dem Theaterstück in Anlehnung an Grimms "Frau Holle" den ersten Platz im Saarland

 Die Schüler der Theater-AG an der Graf-Anton-Schule in Wadern freuen sich über den ersten Preis beim Schulwettbewerb.Foto: SZ

Die Schüler der Theater-AG an der Graf-Anton-Schule in Wadern freuen sich über den ersten Preis beim Schulwettbewerb.Foto: SZ

Wadern. Im Schuljahr 2009/2010 führte energis mit ihren Stadtwerke-Partnern den Schulwettbewerb "Pack's an ... gemeinsam geht's schlauer" durch. Die Theatergruppe der Graf-Anton-Schule Wadern errang mit dem Theaterstück in Anlehnung an Grimms "Frau Holle" den ersten Platz im Saarland. Die Schülergruppe verfasste eine moderne Version des Märchens der Brüder Grimm als Theaterstück. In ihrer Version treffen Gold- und Pechmarie auf Situationen, in denen es darum geht, Energie zu sparen. Mit dieser Idee und viel Engagement in den Arbeitsgruppen zum Herstellen der Kulissen und der Kostüme, zur Tonregie und zur Theateraufführung belegten die Schüler den ersten Platz. Nun wurden die Urkunde und das Preisgeld von 1500 Euro aus den Händen von Anke Jungmann von energis und Christian Brachmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wadern, überreicht. Beide lobten "die Kreativität und die Arbeit auf hohem künstlerischen und technischen Niveau".ERS-Schuldirektor Ferdinand Heyer war für seine Schüler und für die Leiterin der Theatergruppe, Ingrid Bierbrauer, voll des Lobes. "Die Schüler haben das Drehbuch selbst geschrieben, Kostüme und Bühnenbild kreiert und die Aufnahmetechnik im Hintergrund beherrscht", schilderte Bierbrauer die Entstehung des Stücks. yv

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort