Feuerwehr Wadern rettet gehbehinderte Person nach Feuer aus Wohnhaus

Wadern : Brand in Wadern ruft Feuerwehr auf den Plan

Am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr mussten die Feuerwehr Wadern sowie die Löschbezirke Wadern, Wadrill, Noswendel und Lockweiler-Krettnich zu einem Zimmerbrand mit Menschenrettung im Erdgeschoss eines Anwesens in der Birkenfelder Straße in der Nähe des Kreisels in Wadern ausrücken.

Die Rettungskräfte fanden im Erdgeschoss des Hauses einen brennenden Haufen mit Stofffetzen vor, der relativ schnell gelöscht werden konnte. Die Brandursache war nicht erkennbar.

Aus dem Obergeschoss musste zeitgleich und zur Vorsorge eine gehbehinderte Person über die Drehleiter des Löschbezirks Wadern gerettet werden, da es im Gebäude eine starke Rauchentwicklung gab.

Innerhalb von einer Stunde hatten die Feuerwehrkameraden alles unter Kontrolle, nachdem das Gebäude auch abschließend belüftet worden war. Die gerettete Person konnte vom Rettungsdienst, der ebenfalls frühzeitig mit vier Personen anwesend war, anschließend wieder in ihre Wohnung gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen ist das Haus weiterhin bewohnbar. Die vier Löschbezirke waren mit neun Feuerwehrfahrzeugen und etwa 50 Personen im Einsatz, ebenso Beamte der Polizei-Inspektion Nordsaarland.

Mehr von Saarbrücker Zeitung