| 00:00 Uhr

Festliche Barockmusik aus Paris und Venedig

Wadern. Bei seinem Gastspiel am Sonntag präsentiert das Duo La Vigna – Theresia Stahl und Christian Stahl – barocke Klänge aus Italien und Frankreich. Zu hören sind unter anderem auch seltene Instrumente wie die Theorbe, eine große Laute. Ruth Wagner

Paris und Venedig im 17. und 18. Jahrhundert stehen im Mittelpunkt eines Barock-Konzertes des Duos La Vigna mit Theresia Stahl (Blockflöten) und Christian Stahl (Barocklaute, Theorbe). Die Künstler musizieren am Sonntag, 29. März, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche am Haasenberg 1 in Wadern .

Dabei kommen die seltenen Instrumente Theorbe, das größte Instrument der europäischen Lautenfamilie, und virtuose Blockflöten, wie die Voice-Flute oder Ganassi-Flöte, zum Einsatz. Sie zaubern einen Klang, der die Seele berührt. Mit eleganter, tänzerischer Leichtigkeit bringt das Duo Interpretationen des Barock zu Gehör, die den damaligen Klang von Paris und Venedig wieder lebendig werden lassen. Konservativ und anmutig kontrastieren die Musiker den Musikstil Frankreichs mit dem seinerzeit neuen dramatischen Stil Italiens. Ludwig XIV. holte die besten Musiker Frankreichs nach Paris , um eine intime, filigrane und wahrhaft französische Kammermusik zu pflegen. Zu hören sind Werke von Jacques Hotteterre, Denis Gaultier und Anne Danican Philidor.

Die karnevalsverwöhnten Venezianer dagegen liebten eine "neue Musik": experimentierfreudig, ausdrucksstark und voller Affekte. Das zeigen Werke von Giovanni Battista Fontana, Giovanni Bassano, Dario Castello und Antonio Vivaldi .

Der Zuhörer mag entscheiden, welchem Lebensgefühl er den Vorzug gibt.

Theresia Stahl ist gebürtige Dresdnerin und studierte Diplommusikerziehung, Blockflöte bei Professor Christoph Huntgeburth an der Universität der Künste in Berlin. Daran schloss sich ein künstlerisches Aufbaustudium bei Professor Gerd Lünenburger an. Außerdem nahm sie an Kursen bei Peter Holslag und Karel van Steenhoven teil.

Christian Stahl stammt aus Pforzheim. Er studierte klassische Gitarre an der Universität der Künste Berlin. Während seines Studiums nahm er an Kursen des Lautenisten Nigel North teil. Anschließend folgten Studien bei Björn Colell und Frank Pschichholz. Karten zu zwölf Euro sind im Vorverkauf im Rathaus Wadern und bei Naturkost am kleinen Markt in Wadern erhältlich sowie bei Ticket regional, www.ticket-regional.de , Kartentelefon (06 51) 9 79 07 77. Studierende und Schüler haben freien Eintritt.