FDP Saar lehnt Windpark Wenzelstein ab und kritisiert Innenministerium

Löstertal : FDP: Genehmigung zurücknehmen

„Keine Windräder im historischen Wald im Löstertal!“, fordert die Saar-FDP. In einer Stellungnahme kritisieren die Liberalen die Entscheidung des Innenministeriums zur zunächst verweigerten, aber nun doch erteilten Genehmigung des geänderten sachlichen Teilflächennutzungsplans der Stadt Wadern (die SZ berichtete).

Durch diese Billigung der Planänderung können im historischen Wald des Staatswalds auf dem Areal Wenzelstein im Löstertal vier Windräder gebaut werden. Dazu erklärt die umweltpolitische Sprecherin der FDP Saar, Angelika Hießerich-Peter aus Mettlach: „Der Wald am Wenzelstein im Löstertal ist von besonderer Bedeutung für den Naturschutz. Zudem sind die im saarländischen Waldgesetz festgeschriebenen Ausnahmetatbestände nicht gegeben.“ Das Innenministerium hätte die Änderung des Flächennutzungsplans nach Ansicht der FDP-Frau „niemals“ genehmigen dürfen. Hießerich-Peter: „Es besteht aus unserer Sicht kein Grund, den ablehnenden Bescheid aus 2017 zu ändern. Da an dem Standort zudem keine ausreichende Windhöffigkeit gegeben ist, muss das Ministerium die Genehmigung umgehend zurücknehmen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung