1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Digitale Museumsführung: Erinnerungen zur Saarabstimmung

Digitale Museumsführung : Erinnerungen zur Saarabstimmung

Die Bewohner des Alten- und Pflegeheimes St. Sebastian bekamen bei einem Besuch des Stadtmuseums bei ihnen Einblick in die Geschichte der Region.

(rw) Seit einigen Jahren erleben Bewohner des Alten- und Pflegeheimes St. Sebastian eine Museumsführung der besonderen Art. Sie brauchen dazu nicht das Stadtmuseum zu besuchen, sondern das Museum kommt zu ihnen. Die Waderner Museumsleiterin Christina Pluschke bietet mobile Veranstaltungen vor Ort zu unterschiedlichen Themen für Gruppen verschiedener Altersstufen an, von der KiTa über Schulklassen, bis zu Erwachsenen- und Seniorengruppen.

So freuten sich wieder 33 Senioren über den Besuch von Pluschke und den damit verbundenen regen Austausch. Das Thema „Von Schmugglerjahren, Saargängern und dem Restkreis. 200 Jahre bewegte Geschichte des Landkreises Merzig-Wadern“ interessierte die Zuhörer, wobei Bilder und mehrere mitgebrachte Originalobjekte die Erinnerung an das Jahr 1957 wieder lebendig werden ließen.

Es war das Jahr der „kleinen Wiedervereinigung“ des Saarlandes mit der Bundesrepublik und einem damit verbundenen tiefgreifenden Strukturwandel in  der gesamten Region.

„Danach erhielt der Landkreis Merzig-Wadern 1974 im Zuge der Saarländischen Gebiets- und Verwaltungsreform eine endgültige Gestalt. Heute präsentiert er sich als grüner Landkreis und als ein moderner kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und Luxemburg“, betonte  Pluschke.