1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Elke Derdouk ist neue Schulleiterin am Hochwald-Gymnasium Wadern

Neue Schulleiterin am Hochwald-Gymnasium : Rückkehr an die „Schule meines Herzens“

Elke Derdouk ist die neue Schulleiterin am Hochwald-Gymnasium in Wadern. Ein völlig neues Gesicht ist sie dort aber nicht.

238 Tage lang war die Schulleiterstelle am Hochwald-Gymnasium (HWG) in Wadern unbesetzt – in Corona-Zeiten keine leichte Situation, wie die Schule findet. Jetzt wurde auf einer Dienstbesprechung in der großen Aula der Schule, zu der auch die Eltern- und die Schülervertretung eingeladen waren, Elke Derdouk als neue Schulleiterin vorgestellt.

Andrea Zimmermann, Referatsleiterin der Gymnasial-Abteilung im Ministerium für Bildung und Kultur und selbst ehemalige Lehrerin am HWG, stellte Derdouk vor. Ganz so neu ist die neue Schulleiterin dabei gar nicht, denn Derdouk kennt das HWG gut, war das Hochwald-Gymnasium doch ihre erste Station als Lehrerin an einem Gymnasium.

Zimmermann stellte kurz den beruflichen Werdegang der neuen Schulleiterin dar. Elke Derdouk hatte sogar von Kindheit an eine enge Beziehung zur Stadt Wadern, da sie dort geboren ist. Von 2001 bis 2009 unterrichtete sie als Fachlehrerin für Französisch und Englisch am HWG und engagierte sich auch in dieser Zeit schon sehr stark in der Schule. Unter anderem leitete sie die Steuerungsgruppe zur Schulentwicklung. Von 2008 an bildete sie als Fachleiterin für Französisch am Staatlichen Studienseminar Referendarinnen und Referendare aus und wurde 2009 ans Gymnasium am Steinwald in Neunkirchen versetzt, da das Hochwald-Gymnasium zu dieser Zeit noch keine Ausbildungsschule war. Von 2013 bis 2015 konnte Derdouk als stellvertretende Leiterin des Studienseminars ihre Erfahrungen in einer Führungsposition vertiefen.

Zimmermann wies in ihrer Begrüßungsrede darauf hin, dass Derdouk mit dem HWG eine Schule übernehme, die eine solide Grundlage und viel Potenzial habe. So wie sie die neue Leiterin der Schule persönlich kennengelernt habe, werde diese mit Fairness, Herzblut und einem guten Gespür für Neuerungen an ihre Aufgabe herangehen.

Derdouk betonte, dass sie sich dem HWG immer verbunden gefühlt habe: „Das ist für mich wie ein Heimkommen. Das HWG ist die Schule meines Herzens!“ Sie empfinde es als eine Freude und Ehre, diese Schule leiten zu dürfen. Sie wolle dies achtsam und im regen Austausch mit allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft tun. Wichtig sei es, gemeinsam Ziele für die weitere Schulentwicklung zu definieren und dabei Prioritäten zu setzen, um Potenziale bestmöglich zu nutzen und dabei Ressourcen zu schonen.

Der stellvertretende Schulleiter Marco Holzer verglich die Stellenbesetzung mit einer Papstwahl und zeigte sich erfreut darüber, dass nun endlich weißer Rauch aufgestiegen sei. Gemeinsam mit der Abteilungsleiterin Oberstufe, Susanne Elwert, und dem Abteilungsleiter Didaktik, Edwin Didas, bedankte er sich bei allen Beteiligten dafür, dass die schwierige Zeit der Vakanz der Schulleiterstelle trotz problematischer Rahmenbedingungen gemeistert worden sei. Die drei Mitglieder der Schulleitung sicherten Elke Derdouk ihre Zusammenarbeit zu und betonten, dass man als Team die Schule voranbringen wolle. Sie überreichten der neuen Chefin ein Schild mit der Aufschrift „Teamarbeit heißt: Du bist nicht alleine schuld!“. Auch der Personalrat und die Elternvertretung begrüßten die neue Schulleiterin und sagten ihr eine intensive Zusammenarbeit zu. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch zwei Klavierbeiträge der Musiklehrerin Elke Collet-Schäfer.