1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Elena Ivanov erhält ein Sehn-Stipendium

Elena Ivanov erhält ein Sehn-Stipendium

Wadern. Die Baustoffwerk- Sehn-Stiftung unterstützt erneut förderungsbedürftige Schüler der Klassenstufen fünf bis neun.Gemeinsam mit der Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH, der Schülerhilfe in St

Wadern. Die Baustoffwerk- Sehn-Stiftung unterstützt erneut förderungsbedürftige Schüler der Klassenstufen fünf bis neun.Gemeinsam mit der Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH, der Schülerhilfe in St. Ingbert, Wadgassen und Beckingen sowie dem Autohaus La Linea kann somit nicht nur eine größere Anzahl von Stipendien gewährt werden; die Stiftung gewinnt zusätzliche Ausbildungspartner, welche den Stipendiaten die Möglichkeit geben, praktische Erfahrungen zu sammeln. Von den Praktikumsplätzen - im kaufmännischen und gewerblichen Bereich - können ehemaligen sowie derzeitigen Stipendienempfänger profitieren. Die Vermittlung übernimmt die Baustoffwerk Sehn-Stiftung.Die Freude am Hochwald Gymnasium war groß. Schulleiter Wolfgang Wagner konnte bereits zum dritten Mal in Folge ein solches Stipendium für eine Schülerinnen entgegennehmen. In Anwesenheit der ersten Kreisbeigeordneten des Landkreises Merzig-Wadern, Veronika Heinz, überreichten Bernhard Groß, Vorstand der Baustoffwerk Sehn-Stiftung, und Jörg Schreier, Baustoffwerke Sehn Straßenbauprodukte GmbH & Co. KG, die Bewilligung an Elena Ivanov. Auch Veronika Heinz lobt das soziale Engagement der Stiftung. "Durch die Stipendien erhalten auch Schüler aus einkommensschwachen Familien die Chance auf individuellen Förderunterricht. So bieten sich ihnen bessere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Ich spreche den Initiatoren meinen größten Dank aus". red