1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Ein Ständchen zum 85. Geburtstag

Ein Ständchen zum 85. Geburtstag

Priester Edwin Höll aus Kappelwindeck ist seit zehn Jahren in der Indienhilfe Father Mathias engagiert. Zum Geburtstag bekam er jetzt Besuch von dem ebenfalls in der Indienhilfe engagierten MGV Noswendel.

Der Männergesangverein (MGV) Noswendel hat für die Indienhilfe Father Mathias, die er schon über 30 Jahre lang pflegt und unterstützt, einen Ausflug unternommen. Gemeinsam mit "Verstärkung" des MGV Lockweiler-Krettnich weilte er in Kappelwindeck, einem Stadtteil von Bühl, am Fuße des Schwarzwaldes, beim dortigen katholischen Priester Edwin Höll, der seinen 85. Geburtstag gefeiert hatte. "Unser gemeinsamer Freund und Priester Father Mathias aus Indien verbindet uns schon über 25 Jahre lang", klärt Edgar Schuster, Leiter der Noswendeler Indienhilfe, auf.

Die Indienhilfe Father Mathias ist also weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt (die SZ berichtete schon mehrfach darüber). So fließen seit vielen Jahren große finanzielle Unterstützungen und Spenden über die Noswendeler Indienhilfe zum indischen Priester. "Priester Edwin Höll, seit zehn Jahren im Ruhestand , ist sozusagen das ‚rechte Bein‘ des Noswendeler Indienhilfe", sagt Schuster über seinen Weggenossen vom Schwarzwald.

Der junge indische Priester Mathias war bereits in 1971 einige Wochen zur Aushilfe in dessen Pfarrei in Salmendingen und kehrte anschließend nach Indien zurück. Edwin Höll besuchte Mathias 1990 im Süden Indiens und war bewegt von der großen Armut dieser Bevölkerung. Seitdem unterstützt er auch seinen katholischen Kollegen und dessen erfolgreiche Arbeit. Ein Jahr später in 1991 besuchte Father Mathias Deutschland und so lernten sich Edwin Höll, damals Pastor in Moosbronn und Edgar Schuster, Leiter der 1980 ins Leben gerufenen Indienhilfe in Noswendel , kennen. Seitdem gehen auch die Spenden des katholischen Priesters gemeinsam durch die Noswendeler Hilfsaktion nach Indien.

Obwohl seit zehn Jahren im Ruhestand , arbeitet Pfarrer Höll tagtäglich noch in seinem Beruf. Er hält Messen, bis vor zwei Jahren im Kloster Neusatzeck, seitdem im Krankenhaus in Bühl und hilft überall aus, wo ein Priester gebraucht wird. Aber nicht nur alle Messengelder sammelt und spendet er für den Mitbruder in Indien, auch der gesamte Erlös vom Verkauf von selbst gegossenen Kerzen, Bühler Zwetschgen , Nüssen, Gelees und sonstige Aktionen.

 Zwei unzertrennliche Freunde: die katholischen Priester Father Mathias und Edwin Höll.
Zwei unzertrennliche Freunde: die katholischen Priester Father Mathias und Edwin Höll.

Nun feierte Edwin Höll seinen 85. Geburtstag. Aus diesem Anlass fuhren die Sänger der Chorgemeinschaft MGV Lockweiler-Krettnich/Noswendel unter der Leitung von Christian Leidinger und Edgar Schuster am Sonntagmorgen nach Bühl, um ihm zu Ehren die Messe gesanglich mitzugestalten. Für die 28 Sänger aus dem Hochwald war es ein einmaliges Erlebnis in dieser sehr schönen Gotik-Kirche St. Peter und Paul, dem so genannten Bühler Münster, vor über 500 Besuchern ihren Kirchengesang vorzutragen. Neben den vielen Spenden , persönlichen Geburtstagsgeschenken, war auch die Kollekte von rund tausend Euro ein tolles Ergebnis für Father Mathias und seine vielseitigen Aufgaben in Indien. Edgar Schuster und besonders Edwin Höll bedankten sich ganz herzlich für diese gelungene Aktion, die ihren schönen Ausklang im Restaurant Jägersteig fand, 300 Meter über Bühl nahe der Burg Windeck.