Ein kleiner Fisch findet viele Freunde

Wadrill. Die "Großen" der Kita St. Theresia Wadrill, oder anders ausgedrückt, die Gruppe der "Wackelzähne", sind seit Wochen mit einem Theaterprojekt beschäftigt. Der Besuch eines Weihnachtsmärchens, aufgeführt von den Theaterfreunden Lockweiler, hatte sie auf die Idee gebracht, selbst Theater zu spielen

Wadrill. Die "Großen" der Kita St. Theresia Wadrill, oder anders ausgedrückt, die Gruppe der "Wackelzähne", sind seit Wochen mit einem Theaterprojekt beschäftigt. Der Besuch eines Weihnachtsmärchens, aufgeführt von den Theaterfreunden Lockweiler, hatte sie auf die Idee gebracht, selbst Theater zu spielen. Schnell war mit dem Bilderbuch "Swimmy" von Leo Lionni ein geeigneter Stoff gefunden und zum Theaterstück umgeschrieben worden. Unter dem Titel "Swimmy und seine Freunde" wird es jetzt im Pfarrheim Wadrill aufgeführt. Um was geht es dabei? Irgendwo in einer Ecke des Meeres lebt ein Schwarm kleiner, aber glücklicher Fische. (Sedana und Anna Meier, Larissa Schütz, Zija Rogova, Christian Schneider, Timo Treitz, Johanna Lorig, Constantin Mündel, Maurice Gebel, Nico Ruf). Sie sind alle rot bis auf einen. Der heißt Swimmy (Marie Linnig) und ist schwarz. Diese kleinen Fische müssen ständig auf der Hut sein vor den großen Fischen, vor allem vor den Tunfischen, denn die haben immer Hunger. Eines Tages kommen tatsächlich zwei Tunfische (Fabio Rosenkränzer, Jonas Koch) in diesen Teil des Meeres gebraust. Doch alle kleinen Fische können ihnen entkommen. Aber leider ist Swimmy in eine andere Richtung geschwommen und kann danach seine Freunde nicht mehr finden. Plötzlich ist er ganz allein und will nun in dieser Ecke des Meeres nicht mehr bleiben. Und so beschließt er, ins große, weite Meer hinaus zu schwimmen und neue Freunde zu suchen. Dort trifft er zunächst eine schillernde Qualle (Sophie Marx), dann einen Hummer (Leonie Biwer), drei seltsame Fische (Lana Franz, Florian Treitz, Jannis Klauck). Er schwimmt durch einen prächtigen Märchenwald, begegnet einem Aal (David Stroh), entdeckt wunderschöne See-Anemonen (Marlon Groß, Celine Gebel). Dann macht Swimmy eine unglaubliche Entdeckung und hat eine tolle Idee. Welche das ist und wie die Geschichte weitergeht, können die Zuschauer in zwei Vorstellungen im Pfarrheim Wadrill selbst miterleben. Unterstützt wurde dieses Projekt von den Eltern und Omas der Kinder beim Lernen der Rollentexte, beim Schneidern und Basteln der Kostüme sowie bei der Gestaltung des Bühnenbildes. Regie führen die Erzieherinnen Marie-Luise Bonertz und Christel Schmotz. Der Förderverein der Kita Wadrill hat sich zur Übernahme der Kosten bereit erklärt.

AUF EINEN BLICK Die erste Theateraufführung der "Wackelzähne" ist am Dienstag, 29. Juni, um zehn Uhr für die Kinder und Erzieherinnen der Kita. Einen Tag später, Mittwoch, 30. Juni, sind für 17 Uhr alle Eltern, Geschwister, Omas und Opas, Familienmitglieder, Interessenten und Theaterfreunde eingeladen. Das Stück ist ein Einakter und dauert zirka 40 Minuten. Der Eintritt ist frei. Spenden sind natürlich willkommen. eb

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort