Ehrentag der Altersabteilung der freiwilligen Feuerwehr Wadern

Jahrzehntelanges Engagement : Waderner Wehr ehrt Alterskameraden

Gemeinsame Erinnerungen und viel Lob für das große Engagement gab es beim Ehrentag für die Altersabteilung.

Tradition hat bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wadern der Ehrentag für die Kameraden der Altersabteilungen seiner zehn Löschbezirke. Die Pflege der Kameradschaft gepaart mit vielen gemeinsamen Erinnerungen, Gesprächen und Anekdoten in geselliger Runde im Beisein der Ehefrauen und Partnerinnen steht bei einem guten Essen und gekühlten Getränken im Vordergrund des Tages. Schließlich kennt man sich ja schon seit Jahrzehnten. Eingeführt wurde dieser Ehrentag vom Ehrenstadtwehrführer Elmar Christian vor rund 20 Jahren. Und dieser Tag erfreut sich immer noch großer Beliebtheit bei den Alterskameraden.

Feuerwehrmann und Oberbrandmeister Peter Müller (Bardenbach) begrüßte als Organisator und Gastgeber die vielen Alterskameraden, sowohl den Ehrenwehrführer Elmar Christian als auch die Stadtwehrführung mit Werner Ludwig und Jens Balzer, dazu auch Georg Flesch, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes.

Für die Stadt Wadern machte der oberste Feuerwehrmann, Bürgermeister Jochen Kuttler, den Alterskameraden seine Aufwartung. „Sie alle sind ein Teil der Geschichte der Waderner Feuerwehr. Ich zollen Ihnen Respekt und Anerkennung für ihr ausgeübtes Hobby, das nicht selbstverständlich und auch nicht mit Geld zu bezahlen ist. Mit viel Disziplin und Opfern haben Sie dieses Hobby ausgeübt, haben sich jetzt ihren Ruhestand im Ehrenamt redlich verdient. Genießen Sie diese Stunden“, betonte der Verwaltungschef in seiner Begrüßungsansprache.

Gleichzeitig wies Kuttler auf die neue Ausstellung „Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ im Waderner Stadtmuseum hin, die das Engagement der Feuerwehrleute für das Gemeinwohl würdigt. Die Ausstellung zeige auch, wie sich Ausrüstung und Aufgaben der Feuerwehr im Laufe der Jahrzehnte verändert haben. „Ein Besuch lohnt sich“, gab der oberste Feuerwehrmann seinen Alterskameraden mit auf den Weg. Die Ausstellung ist nicht nur Wadern, sondern auch in Merzig zu sehen (siehe auch separater Text rechts).

KFV-Vorsitzender Flesch ehrte und dankte zusammen mit Bürgermeister Kuttler den Feuerwehrmännern für ihren langjährigen Dienst am Mitmenschen. Der Ehrentag der Altersabteilung finde im Landkreis nur innerhalb der Stadt Wadern statt und sei daher nicht nur etwas Besonderes, sondern auch beispielhaft und nachahmenswert für andere kommunale Feuerwehren.

Beim Ehrentag der Feuerwehr wurden ausgezeichnet: für 65-jährige Feuerwehrmitgliedschaft Karl Sauer (Hfm, Lbz Löstertal); für 60 Jahre Josef Koch (Hfm, Lbz Wadrill); 50 Jahre Raimund Hassler (Hbm, Lbz Wadrill), Norbert Klein (Hlm, Lbz Morscholz), 40 Jahre Franz Thommes (Obm, Lbz Lockweiler-Krettnich).

Mehr von Saarbrücker Zeitung