Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:29 Uhr

Fechten
Duelle mit Maske und Degen in der Schule

Die Grundschüler bewiesen viel Geschick mit dem Plastikdegen.
Die Grundschüler bewiesen viel Geschick mit dem Plastikdegen. FOTO: Peter Molter
Wadern. Der Fechterring Hochwald Wadern führt zu Beginn des Jahres fast schon traditionell seine alljährlichen Sichtungen an den Grundschulen der Region durch. Ziel der Aktion im Rahmen des Projektes Schule und Verein ist es, neue jugendliche Talente für den Fecht­sport zu gewinnen.

Bei der ersten Sichtung nahmen die ersten und zweiten Klassen der Grundschulen Steinberg und Wadrill teil, die teilweise großen Spaß an den Übungen der Trainern Stefanie Marx und Peter Molter hatten; schließlich darf man nicht alle Tage in der Sportstunde mit Maske und Degen sich duellieren. Jugendtrainerin Marx zeigte sich mit dem Resultat der Fechtstunden zufrieden: „Viele Grundschüler waren begeistert von der Zweikampfsportart Fechten, und einige zeigten bei ihren ersten Schritten schon viel Geschick im Umgang mit dem Plastikdegen.“