Drei Tage feiern auf der „Waderner Maad“

Großes Fest : Drei Tage lang feiert Wadern seinen Maad mit Musik und Sport

Das Stadtfest startet am Freitag mit einem Stadtlauf. Zudem haben sich zahlreiche Bands für die Fete angekündigt.

Viele bezeichnen es als Höhepunkt im Hochwaldraum: das Stadtfest „Waderner Maad“. Viel Musik ist bei der dreitägigen Fete in der Innenstadt angesagt, ebenso viel Sport. Wie ein Sprecher der Stadt mitteilt, startet das Open-Air am heutigen Freitag, 14. Juni, und geht bis Sonntag, 16. Juni. Um 18 Uhr am Freitag wird Graf Joseph Anton mit der Schirmherrin Heike Meißner, der technisch-administrativen Geschäftsführerin des Leibniz-Zentrums für Informatik Schloss Dagstuhl, zur Eröffnung den ersten Krug erheben und den Startschuss für den Stadtlauf abfeuern.

Nach der Siegerehrung der Gewinner betritt eine ganz junge Formation die Bühne auf dem Marktplatz: Klangbild. Alles handgemacht, alles auf akustischen Instrumenten und trotzdem fetzig, so beschreibt die Band sich selbst. Laut und rhythmisch wird es gleichzeitig auf dem Montmorillon-Platz, wenn es wieder heißt: „Nikkis Raversamstag meets Waderner Maad“. Versprochen wird House und Techno unterschiedlicher Spielarten, präsentiert von mehreren DJs.

Musikalisches Highlight am Samstag, 15. Juni, auf dem Marktplatz sind Groovin Affairs. Die Band rockt nach eigener Aussage „die Hütte bis zum Umfallen“. Stars wie Coldplay, Bruno Mars, David Guetta oder Adele werden durch die Sänger genauso präsentiert wie deutsche Hits von Glasperlenspiel, Marteria oder Jan Delay.

Nicht dahinter zu verstecken, brauchen sich auf dem Montmorillon-Platz Paradies und Sin Importancia. Nach „paradiesischem“ Deutsch- Pop stehen im zweiten Teil des Abends Rock, Metal und Punk auf dem Programm.

Der Sonntag, 16. Juni, ist traditionell der Tag mit der größten Programmvielfalt, sagt ein Sprecher der Stadt. Showtanzgruppen präsentieren sich dann auf der Marktplatzbühne. Die Musikvereine Kostenbach und Bardenbach spielen zum Frühschoppen und zum Bummel beim verkaufsoffenen Sonntag auf, bevor Casi & Lolek zum Kindermitmachprogramm antreten. Volkstanzgruppen haben sich ebenfalls angekündigt.

Zum ersten Mal im Programm ist das Sportmobil des Landkreises Merzig-Wadern mit seinen verschiedenen Freizeitgeräten. Ausprobieren, testen, Wettkämpfe bestehen und Spaß haben lautet die Devise. Die Big Band Buweiler und der Songwriter Eric Maas spielen am Nachmittag auf. Zum Abschluss steht am Abend eine Line-Dance-Country-Party mit Lunchbox auf dem Marktplatz auf dem Programm. Die Lokalmatadoren Cheekbones spielen Metal und Mindcore auf dem Montmorillon-Platz, bevor der Waderner Maad mit dem Zapfenstreich der Dagstuhler Grenadiere um 22 Uhr zu Ende geht.

Die Band Sin Importancia präsentiert Deutsch-Pop, Rock, Metal und Punk. Foto: Band/Torsten Jung

Am Samstagabend verkehrt wieder der „MaadBus“ und bringt Festgäste aus dem ganzen Stadtgebiet kostengünstig und sicher nach Hause.

Mehr von Saarbrücker Zeitung