| 20:39 Uhr

Nunkirchen
Doppelwechsel an der Führungsspitze

Bei der Feierstunde in Nunkirchen (v.l.): Alice Kunz, Alexandra Lind, Schwester Marianne, Sabine Lang, Melanie Werron-Lauk, Alexander Schuhler.
Bei der Feierstunde in Nunkirchen (v.l.): Alice Kunz, Alexandra Lind, Schwester Marianne, Sabine Lang, Melanie Werron-Lauk, Alexander Schuhler. FOTO: Ruth Wagner
Nunkirchen. Im Pflegeheim St. Sebastian Nunkirchen wurden Heim- und Pflegedienstleitung verabschiedet.

Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Heimleiterin Alice Kunz und die Pflegedienstleiterin Alexandra Lind im Alten- und Pflegeheim St. Sebastian Nunkirchen verabschiedet. Gleichzeitig fand die Einführung der neuen Leiterin Sabine Lang und der neuen Pflegedienstleiterin Melanie Werron-Lauk statt. Die Einrichtung in Nunkirchen wird gemeinsam betrieben von der Cusanus-Trägergesellschaft Trier (ctt) und der Marienhaus GmbH.



Festlich hergerichtet  war der Speisesaal des Altenheimes, in dem dieser Tage Verabschiedungen und Einführungen begangen wurden. Kolleginnen, Heimbewohner, Gäste sowie Vertreter der Stadt und der Kirchen hatten sich dazu versammelt, und viele Blumengeschenke machten die Runde.

„Seit 2014 hatte Alice Kunz die Heimleitung inne, die sie mit viel Geschick und Fleiß ausübte“, sagte Alexander Schuhler, Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH, in seiner Ansprache. Er bedankte sich bei ihr und auch bei Alexandra Lind, die seit 2011 als Pflegedienstleiterin im Hause arbeitete, für die vertrauensvolle Arbeit in den vergangenen Jahren. Schuler gratulierte der neuen Heimleiterin Sabine Lang, die nun, mit vielen Erfahrungen ausgestattet, die Leitung des Hauses übernimmt. Ihr zur Seite steht Melanie Werron-Lauk als neue Pflegedienstleiterin.

Für Schwester Marianne von der Marienhausstiftung ist so  „ein komplexes Personalpaket geschnürt worden“, denn neben der Besetzung der neuen Leiterin und der Pflegedienstleiterin in Nunkirchen wird Alice Kunz nun eine neue Aufgabe „auf zentraler Trägerebene“ in Illingen übernehmen.  Im Namen des Vorstandes wünschte die Schwester allen viel Erfolg und Gottes reichen Segen. Die Grüße von Bürgermeister Jochen Kuttler übermittelte der erste Beigeordnete der Stadt Wadern, Karl-Heinz Seimetz. Für die Mitarbeiter-Vertretung sprach Sabrina Fichtner.

Eine positive Bilanz der letzten vier Jahre zog Alice Kunz, auf die sie mit Stolz zurückblicke, wie sie sagte. Ihr Dank galt den Trägern, der Mitarbeiter-Vertretung und der Stabsstelle Qualität und Entwicklung.  

Am Ende stellte sich Sabine Lang als „die Neue“ vor. Sie freue sich auf neue Herausforderungen, mit Mut zur Veränderung, und einen Ort, an dem man gerne lebt und arbeitet, bemerkte sie.