1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Wadern: Die Waderner „Arche“ ist wieder flott

Wadern : Die Waderner „Arche“ ist wieder flott

Die Baukosten beliefen sich nach Aussagen des Architekten Siegbert Barth auf 93 000 Euro.

„Jetzt haben wir aber wieder eine tolle Arche, und damit haben auch die Kinder und Erzieherinnen wieder ihre Freude und Spaß bei der Arbeit, kein Baulärm, kein Hämmern und Klopfen mehr“, sagte Jochen Engel, Leiter der Kita „Die Arche“ in Wadern, gut gelaunt, als Architekt Siegbert Barth die rund zwei Jahre dauernden Sanierungsbauarbeiten einem letzten Augenschein unterzog und diese für abgeschlossen erklärte.

Begonnen wurde zunächst mit der Notreparatur der Dachflächen, die durch Wasserschäden arg in Mitleidenschaft gezogen worden waren. Das Satteldach über dem Hauptgebäude, etwa 400 Quadratmeter groß, musste daraufhin komplett neu abgedichtet werden.

Dazu wurden an Decken und Wänden im Innenbereich ebenfalls die Wasserschäden beseitigt. Des Weiteren wurden im Innenbereich an 30 Türen ein Fingerklemmschutz abgebracht, ebenso Geländer. „Die Baukosten beliefen sich auf 93 000 Euro“, betonte Architekt Barth. Diese wurden von Bistum Trier, Bildungsministerium, Landkreis Merzig-Wadern, Stadt Wadern und Katholischer Kita gGmbH zu unterschiedlichen Anteilen geschultert. Vorausgegangen war diesen Arbeiten die Erneuerung der kompletten Außenentwässerung, die 42 000 Euro gekostet hatte. Jeweils 30 Prozent steuerten Bistum und Land hinzu, jeweils 20 Prozent Landkreis und Stadt.

„Damit sind wir erst einmal zufrieden und gut bedient“, sagte Kita-Leiter Jochen Engel, auch im Namen der zehn Erzieherinnen und 50 Schützlinge des Kindergartens. Elf Kinder werden in der Krippe betreut.