1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

"Die Känguru-Chroniken" laufen in Wadern und Losheim

Kino in Wadern und Losheim : Känguru kämpft gegen Immobilienhai

Die Filmfreunde Losheim und die Filmfreunde Wadern zeigen an mehreren Terminen den Film „Die Känguru-Chroniken“.

Der Film „Die Känguru-Chroniken“ läuft am kommenden Wochenende in den Lichtspielen in Losheim. Eine erste Vorstellung gibt es am Freitag, 18. September, um 20 Uhr. Ein weiteres Mal läuft der Film am Sonntag. 20. September, um 18 Uhr. In Wadern hält das Känguru eine Woche später Einzug. In den dortigen Lichtspielen ist der Film am Samstag, 26. September, um 20 Uhr und noch einmal am Sonntag, 27. September, um 18 Uhr zu sehen.

Bei dem Film „Die Känguru-Chroniken“ handelt es sich um eine Verfilmung nach Motiven der Bücher von Marc-Uwe Kling, der bereits seit über zehn Jahren Geschichten rund ums Känguru veröffentlicht. Kling steuerte für die Verfilmung, die in diesem Jahr veröffentlicht wurde, das Drehbuch bei. Die Regie führte Dani Levy.

Und darum geht es in dem Film: Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, lebt mit einem Känguru zusammen. Doch die ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut – es ist nämlich Kommunist. Das Tier entwickelt einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Schließlich gipfelt das Ganze in einem großen Anti-Terror-Anschlag.

Marc-Uwe Kling wird in der Verfilmung von Dimitrij Schaad verkörpert. Kling selbst wiederum taucht in „Die Känguru-Chroniken“ ebenfalls auf: als Erzähler und als Stimme des Kängurus. In weiteren Rollen zu sehen sind unter anderem Henry Hübchen und Rosalie Thomass.

Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten der Kinos in Losheim und Wadern.

www.lichtspiele-losheim.de

Das Känguru im Film ist Kommunist. Foto: X Filme

www.lichtspiele-wadern.de