Die Buchwoche in Wadern lädt zum Lauschen und Schmökern ein

Buchwoche in Wadern : Musik und leckeres Essen zur Killerjagd

Die kulinarische Lesung ist ein Höhepunkt der Waderner Buchwoche, die am Freitag mit viel Programm startet.

Die Waderner Buchwoche hat von Freitag, 6. September, bis Montag, 16. September, wieder einiges für Groß und Klein zu bieten. Das Angebot reicht von Lesungen über Filme bis hin zu einem Bücherflohmarkt.

Die Buchwoche wird am Freitag, 6. September, durch eine Laternenwanderung für Kinder eingeläutet. Renatus vom Hügel führt durch die Nacht und erzählt Sagen, Geschichten und Märchen. Die Kids dürfen gerne eigene Laternen mitbringen. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Forsthof in Nunkirchen. Die Teilnahmegebühr beträgt zwei Euro. Anmeldung unter E-Mail kulturamtor@gmx.de oder Tel. (01 60) 1 83 81 39.

Am Samstag, 7. September, kommen Gourmets und Krimifreunde ab 19 Uhr auf ihre Kosten, wenn Isabella Archan im Kino „Lichtspiele“ in Wadern ihren Roman „Die Alpen sehen und sterben“ vorstellt. Dabei wird die Krimi-Lesung von dem Saxophonisten Reiner Kuttenberger begleitet und durch ein Dreigang-Menü garniert. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Karten kosten 22 Euro und sind unter Tel. (0 68 71) 92 11 50 oder (0 68 71) 50 70 erhältlich.

Während der Waderner Buchwoche wird das Leben und Werk Astrid Lindgrens von mehreren Perspektiven aus beleuchtet. Der Film „Astrid“ befasst sich am Sonntag, 8. September, um 17 Uhr und Mittwoch, 11. September, um 20 Uhr mit den frühen Jahren der Schriftstellerin und richtet sich mehr an ein erwachsenes Publikum. Die Kleinen kommen hingegen auf ihre Kosten, wenn am Sonntag, 8. September, um 15 Uhr eine Verfilmung von Pippi Langstrumpf – eine der bekanntesten Schöpfungen Lindgrens – zu sehen ist. Alle Filme laufen im Kino „Lichtspiele“ in Wadern.

Am Montag, 9. September, können sich die Besucher ab 15.30 Uhr beim „Lese-Buch-Café“ in der Stadtbibliothek Wadern mit Gleichgesinnten über Literatur austauschen. Derweil läuft im Rahmen der Reihe „Kreis-Kinder-Kino“ am Dienstag, 10. September, um 15.30 Uhr der Film „Pettersson und Findus“. Kinder unter sechs Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten das Kino „Lichtspiele“ besuchen.

In der Bücherhütte Wadern, An der Kirche 3, präsentiert Ralf Kramp am Dienstag, 10. September, um 19 Uhr, sein neues Werk „Mord mit Eifelblick“. Dabei wird die Rückkehr eines Weltstars durch den Fund einer Leiche überschattet. Der Eintritt kostet sechs Euro. Weitere Informationen per E-Mail info@buecherhuette-wadern.de oder Tel. (0 68 71) 92 11 50.

Am Mittwoch, 11. September, ist in der Bücherhütte ab 18.30 Uhr ein völlig anderes Genre an der Reihe. Im Rahmen des Themenabendes „Harry Potter und die Magie der Freundschaft“ dürfen Fans ab zehn Jahren nach Herzenslust über die von Joanne K. Rowling erschaffenen Figuren diskutieren. Der Eintritt ist frei. Anmeldung per E-Mail info@buecherhuette-wadern.de oder unter Tel. (0 68 71) 92 11 50.

Am Donnerstag, 12. September, entführt Rosina Wastl um 19 Uhr in die Welt der Märchen. Das Publikum kann der ausgebildeten Märchenerzählerin Fragen stellen. Der Eintritt in der Bücherhütte ist kostenlos. Anmeldung unter Tel. (0 68 71) 92 11 50 oder per E-Mail info@buecherhuette-wadern.de.

Am Freitag, 13. September, haben die jungen Leseratten ab 20 Uhr die Möglichkeit, die afrikanische Literatur kennenzulernen. An diesem Abend erzählt der senegalesische Schriftsteller Ibou Ndiaye in der Stadtbibliothek Wadern Geschichten vom schwarzen Kontinent. Ndiaye untermalt seine Vorträge mit Trommeln und Pantomime. Nach der Lesung begeben sich die Kinder zwischen neun und zwölf Jahren auf eine Stadtrallye. Übernachtet wird in der Stadtbibliothek. Die Teilnahme kostet sechs Euro, und eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 5. September, möglich. Diese erfolgt auf dem schriftlichen Weg beim Kulturamt der Stadt Wadern, Marktplatz 13, 66687 Wadern.

Renatus vom Hügel lädt für Samstag, 14. September, ab 20 Uhr zum „Literarischen Spaziergang im Laternenschein“ ein. Der Schreiber und Erzähler aus dem Mittelalter wird Sagen, Geschichten und Gedichte vortragen. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Forsthof in Nunkirchen. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro. Anmeldung unter E-Mail kulturamtor@gmx.de oder Tel. (01 60) 1 83 81 39.

Zum Abschluss findet in der Herbert-Klein-Halle Wadern von 13 bis 17 Uhr ein Bücherflohmarkt statt. Die Anmeldung für die am Sonntag, 15. September, stattfindende Veranstaltung erfolgt per E-Mail kultur@wadern.de oder Tel. (0 68 71) 50 70.

Im Rahmen eines Schreibwettbewerbs können Hobby-Autoren  kreativ werden. Das Thema lautet „Ich bin raus“. Die eingereichten Beiträge dürfen den Umfang von sechs DIN-A4-Seiten bei Schriftgröße zwölf in der Schriftart „Times New Roman“ nicht überschreiten. Abgabeschluss ist Dienstag, 31. März 2020. Die verfassten Texte sind entweder per E-Mail an kultur@wadern.de oder per Post an das Kulturamt der Stadt Wadern, Marktplatz 13, 66687 Wadern einzureichen. Eine Jury kürt die besten Beiträge in den Kategorien „bis 17 Jahre“ und „ab 18 Jahren“. Die Siegerautoren dürfen bei der Waderner Buchwoche 2020 ihre Texte dem Publikum präsentieren.

Die Broschüre zur Waderner Buchwoche ist bei der Stadt Wadern und den örtlichen Geschäften kostenlos erhältlich. Weitere Infos gibt es beim Kulturamt der Stadt Wadern unter der E-Mail-Adresse kultur@wadern.de oder unter Tel. (0 68 71) 50 71 20 sowie im Internet.

Ralf Kramp präsentiert in der Waderner Bücherhütte „Mord mit Eifelblick“. Foto: KBV-Verlag

www.wadern.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung