1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Startr in die füünfte Jahreszeit: Der „Nawwel der Welt“ startet in die Sesion

Startr in die füünfte Jahreszeit : Der „Nawwel der Welt“ startet in die Sesion

Von Erich Brücker

Pünktlich zum Elften im Elften stürmten die Faasebooken vom Karnevalsverein „De Nawwel der Welt“ den ehemaligen Beschbelder Bahnhof, heute eine nette Lokalität an den ehemaligen Gleisen der Merzig-Büschfelder-Eisenbahn. Der Verein feiert in dieser Session ein närrisches Jubiläum, nämlich 2 x 11 Jahre Karnevalsverein an der Prims.

Beim Büschfelder Narrenvolk war die Freude riesengroß, nach der letztjährigen Vakanz auf dem großen Narrenthron, nur Kinderprinzessin Angelina I. war dort vertreten, und dem Dreigestirn ohne Prinzessin im Jahr davor, jetzt endlich wieder zwei Prinzenpaaren zu jubeln zu können. Seine Tollität Prinz Florian I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Natalie I., beide aus dem Geschlecht der Holzer und Rüdenauer aus dem Millenfeld, werden bis Aschermittwoch das Sagen haben. „Lasst uns feiern, tanzen, lachen, zusammen ganz viel Blödsinn machen. Denn unter dem großen Sternenzelt, ist Büschfeld der Nawwel der Welt. Nur wer über sich selber lachen kann, bei dem kommt die Faasend richtig an“, proklamierte das Prinzenpaar. Mit viel Jubel wurde der Bahnhof dann auf den Kopf gestellt.

Beim Regieren wird der große Thronadel vom Kinderprinzenpaar, Ihren Niedlichkeiten Prinz Lukas I. und Prinzessin Talisha I. aus dem Hause Geibel, in der Fischerstraße vom Überlosheimer Berg, unterstützt. Beide stimmten das Narrenvolk ebenfalls auf die neue Session ein. „Ihr Narren feiert so richtig mit, dann wird jede Veranstaltung ein Riesen-Hit“, gaben sie dem Narrenvolk die Marschrichtung vor.

Die Stimmung war bei der Sessionseröffnung schon mal richtig gut, das läßt viel für die Jubiläumssession erwarten.