Büschfelder feiern ihre Prinzenpaare

Büschfeld : Der „Nawwel der Welt“ eröffnet die Session

Ausgelassen haben die Faasebooken vom Karnevalsverein „De Nawwel der Welt“, der im Sommer sein 2 x 11 Jahre-Jubiläum gefeiert hat, im ehemaligen Beschbelder Bahnhof, die fünfte Jahreszeit begrüßt – mit viel Gaudi und viel Vorfreude auf die Fastnachtszeit.

In der netten Lokalität an den ehemaligen Gleisen der Merzig-Büschfelder-Eisenbahn haben sie auch ihre neuen Prinzenpaare inthronisiert. Die Spannung ist groß, denn an der Prims wird aus den Namen der neuen Tollitäten stets ein großes Geheimnis gemacht. So zogen etliche Gestalten in schwarzen Kutten ein. Darunter musste das Herrscherpaar sein. Moderatorin Melanie Felden enthüllte Maskerade um Maskerade, bis die zwei Personen übrig blieben – die neuen Regenten

Schnell wechselten beide die Kutte mit den neuen blauen Umhang, Diadem und Zepter. Dann verkündete die Vereinschefin: „Bis Aschermittwoch regieren Tollität, Prinz Kai I., regierend uoewen am Iwwerloshemer Wald, und Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Stephanie mit ph I. von und zu Alt aus dem Narrenhaus Geibel“.

„Wir leisten nun den närrischen Eid, und führen euch Narren durch die närrische Zeit“, proklamierte das Herrscherpaar. Zugleich forderte es auf, viel Spaß an der Freud zu haben, viel Blödsinn zu machen sowie mit Witz und Humor den Alltagssorgen zu trotzen. Mit Raketen wurde dem beiden gehuldigt. Unterstützt werden sie vom Kinderadel, Prinz Dennis und Prinzessin Julie.

Ein herzliches Dankeschön und Blümchen gab es für den Thronadel vom Vorjahr, Prinz Florian I. und Prinzessin Natalie I., beide aus dem Geschlecht der Holzer und Rüdenauer aus dem Millenfeld, sowie Kinderprinzenpaar Prinz Lukas I. und Prinzessin Talisha I. aus dem Hause Geibel, in der Fischerstraße vom Überlosheimer Berg. Sie schieden nicht gerne aus.

Und noch eines durfte nicht fehlen: die Vereidigung des Elferrates Heidi Klein, Margot Birtel, Susanne Dietrich, Claudia Cariers, Diana Geibel, Anja Bernarding, Leila Frohreich, Anne Geibel sowie Stefan Cariers, Jens Frohreich und Tino Geibel wurden in das Gremium berufen. „Wir geloben, den Schnaps von oben, die Faasend im Kopp, darauf ein Alleh Hopp“, lautete der närrische Schwur der Hüter der Fastnacht. Danach wurde ausgelassen gefeiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung