Biographischer Film über Astrid Lindgren in Wadern und Losheim

Film „Astrid“ in Wadern und Losheim : Die frühen Jahre der Astrid Lindgren

Das Kino „Lichtspiele“ wirft in seinen Häusern in Wadern, Oberstraße 10, und Losheim, Saarbrücker Straße 16, einen Blick auf das Leben der Schriftstellerin Astrid Lindgren. „Astrid“ ist am Sonntag, 8. September, um 17 Uhr und am Mittwoch, 11. September, um 20 Uhr der besondere Film in Wadern.

Am Dienstag, 10. September, wird das biographische Werk um 20 Uhr in Losheim gezeigt.

Astrid Lindgren hat durch Figuren wie Pippi Langstrumpf oder Ronja Räubertochter Weltruhm erlangt. Doch als junge Frau musste sie gegen viele Widerstände ankämpfen. Nach einer unehelichen Schwangerschaft – in den 1920er-Jahren ein Tabubruch – musste sie viele Anfeindungen über sich ergehen lassen. Sie ging letztendlich ihren eigenen Weg und führte ein selbstbestimmtes Leben. Der Film zeigt auf, wie diese frühen Erfahrungen in ihr Werk eingeflossen sind.

Weitere Informationen im Internet unter

www.lichtspiele-wadern.de

www.lichtspiele-losheim.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung