1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Wadern: BI sieht auch Losheimer Klinik in Gefahr

Wadern : BI sieht auch Losheimer Klinik in Gefahr

Die BI Nordsaarlandklinik fürchtet, dass ein möglicher Wegfall der Notaufnahme in Losheim den Bestand der Klinik insgesamt in Frage stellt.

Die Bürgerinitiative (BI) Nordsaarlandklinik sieht das St.-Josef-Krankenhaus in Losheim vor einer Zitterpartie. In einer Erklärung reagiert BI-Sprecher Bernd Schröder so auf die jüngsten Äußerungen des Losheimer Bürgermeisters Lothar Christ. Der hatte sich in der SZ dafür stark gemacht, die notwendigen Investitionen und Schritte für den Erhalt der Notfallversorgung in der Losheimer Klinik seitens des Trägers Marienhaus GmbH und der Landesregierung zu tätigen (SZ vom 18. Mai).

BI-Vertreter Schröder erklärt hierzu: „Durch die ab 1. Januar 2019 gültigen Mindestanforderungen für Notaufnahmen in Kliniken hat sich für das Losheimer Krankenhaus die Gefahr verstärkt, dass es nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden kann.“ Mit seinem Wegfall gäbe es im nördlichen Saarland zwischen Merzig und St. Wendel kein Krankenhaus mehr.

„Die Gemeinde Losheim und der dortige Krankenhausförderverein stemmen sich mit vereinten Kräften gegen den drohenden Absturz der örtlichen Klinik, doch die jüngste Pressemitteilung des Losheimer Bürgermeisters zeigt deutlich, dass er mit allem rechnet“, befindet Schröder. Die Situation, die durch den Wegfall des Notversorgungsauftrags für das Krankenhaus entstünde, habe Rathauschef Lothar Christ zutreffend mit der Feststellung beschrieben: „Dauerhafte Abschläge der Vergütung verkraftet das Krankenhaus nicht.“

Aus Sicht der Bürgerinitiative Nordsaarlandklinik erinnert die Zitterpartie in Losheim fatal an den jahrelangen Niedergang des Waderner Krankenhauses mit immer neuen Versprechungen des Trägers und beschwichtigenden Worten aus dem Gesundheitsministerium bis zum bitteren Ende, so Schröder. „Jedoch besteht nun für niemanden ein Grund zur Schadenfreude. Hier ist vielmehr Trauer darüber angebracht, wie durch kurzsichtige Entscheidungen sowie verspätete und zögerliche Maßnahmen des Trägers die Krankenhausversorgung im Nordsaarland sich ständig weiter verschlechtert.“

Mit jedem Tag werde es deutlicher, „dass nur die Neugründung einer medizinisch leistungsfähigen und wirtschaftlich stabilen, zentral gelegenen Nordsaarlandklinik die angemessene Versorgung unserer Region sicher stellen kann“, findet der BI-Sprecher. Und weiter: „Wenn dann für manche Losheimer Bürger der Weg zum nächsten Krankenhaus auch etwas länger werden sollte, wird das mehr als aufgewogen durch das dauerhaft gesicherte und viel umfassendere Angebot an Arbeitsplätzen und medizinischen Leistungen der neuen Nordsaarlandklinik.“ Die Bürgerinitiative ruft darum alle Hochwaldgemeinden auf, sich geschlossen hinter dieses Projekt zu stellen. Schröder abschließend: „In diesem Zusammenhang freuen wir uns, dass alle Kandidaten auf den Bürgermeisterposten in Weiskirchen sich zur Nordsaarlandklinik bekannt haben.“