| 20:22 Uhr

Nunkirchen
Besonderes Augenmerk liegt auf der Jugend

Übergabe der Sicherheitsschuhe für die Nunkircher Jugendfeuerwehr (v. l.): Fördervereinsvorsitzender Dieter Scherer, Jugendfeuerwehrbetreuer Sven Stiefel, Löschbezirksführer Uwe Valentin, Kassierer Johannes Spang.
Übergabe der Sicherheitsschuhe für die Nunkircher Jugendfeuerwehr (v. l.): Fördervereinsvorsitzender Dieter Scherer, Jugendfeuerwehrbetreuer Sven Stiefel, Löschbezirksführer Uwe Valentin, Kassierer Johannes Spang. FOTO: Norbert Becker
NUNKIRCHEN. Der Nunkircher Feuerwehr-Förderverein hat auch 2017 dem Löschbezirk und der Jugendwehr wertvolle Unterstützung zukommen lassen.

Zu seiner Mitgliederversammlung hatte der Feuerwehr-Förderverein Nunkirchen unlängst eingeladen. Der Vorsitzende Dieter Scherer begrüßte dort unter anderem Löschbezirksführer Uwe Valentin und erstattete gegenüber den Mitgliedern seinen Rechenschaftsbericht. Danach hat der Förderverein dem Löschbezirk Nunkirchen im Bereich der aktiven Wehr und Jugendfeuerwehr, teils unter finanzieller Mithilfe des Ortsrates sowie von Privatpersonen und ortsansässiger Firmen, mit Beschaffungen und verschiedenen Projekten tatkräftig unter die Arme gegriffen.



Dazu zählen unter anderem Anschaffungen zur Ergänzung der Einsatzgeräte und Fahrzeuge wie der Kauf eines Gerätewagens und der entsprechenden Signalanlage, einer Wärmebildkamera, einer Tauchpumpe, mehrerer Rollcontainer, Einsatzgeräte zur technischen Hilfe. Zur Erleichterung der Hausarbeit wurde eine Spülmaschine gekauft.

Der Feuerwehrnachwuchs kam ebenfalls nicht zu kurz. So wurden ihm eine Fahrt und ein Zeltlager spendiert, ein Ausbildungskoffer, wetterfeste Jacken, Handschuhe und zuletzt auch Sicherheitsschuhe finanziert. Mit der Stadt Wadern wird noch die Beschaffung von Ausgehregenjacken abgeklärt. Wie Kassierer Johannes Spang erläuterte, hat der Verein derzeit noch eine finanzielle Reserve von 1800 Euro. Für die Kassenprüfer gab es nichts zu beanstanden. Beschlossen wurde eine Änderung der Vereinssatzung, wonach auch zweite stellvertretende Löschbezirksführer dem Vorstand des Fördervereins angehört. Zu den für 2018 geplanten Aktivitäten gehört wieder der Dienst zum Essen- und Getränkeverkauf zusammen mit den Maltesern am Noswendeler See. Durch einige Übernahmen zur aktiven Wehr sei die Zahl der Jugendwehrmitglieder Anfang dieses Jahres stark gesunken. Es müssen neue Akzente gesetzt werden. Bereits im Kindergarten oder in der Schule sollten die Kinder angesprochen werden.