Benefiz-Konzert: Benefizkonzert im Schloss Münchweiler hilft Kindern

Benefiz-Konzert : Benefizkonzert im Schloss Münchweiler hilft Kindern

Für einen guten Zweck spielen der argentinische Geiger Roberto Rutkauskas und die Pianistin Karin Olivieri am Sonntag, 19. November, um 15 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) im Schloss Münchweiler in Wadern. Der Erlös des Konzerts geht an das Hilfsprojekt „Kinder in Armonia“.

Bei dem Benefiz-Konzert spielen Rutkauskas und Olivieri unter anderem Stücke von Franziska Lebrun, Ludwig van Beethoven und Edvard Grieg. Zusammen mit Professor Martin Galling spielt Olivieri zudem im Klavierduo eine Auswahl der Walzer und Ungarischen Tänze von Johannes Brahms. Annemarie Weber-Luxenburger wird mit kurzen Texten durch das Programm führen.

Das 1752 erbaute Barockschloss Münchweiler gilt als eines der bedeutendsten Schlösser im gesamten Südwesten. Bei dem Konzert können die Gäste Festräume betreten, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Der Erlös des Abends kommt dem Hilfsprojekt „Kinder in Armonia“ zugute. Dieses Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern aus der Region Mar del Plata (Buenos Aires, Argentinien), die aufgrund ihrer sozialen Herkunft keine Chance auf ausreichende Ausbildung und somit auf eine Zukunft haben, eine realistische Perspektive zur Integration in die Gesellschaft zu ermöglichen. Im Vordergrund steht dabei das Bemühen, das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein der Kinder über Musik zu entwickeln und zu fördern. In Argentinien sagt man: „Gebe den Armen keinen Fisch, sondern lehre sie, zu angeln“. Hier in Deutschland würde man sagen: „Hilfe zur Selbsthilfe“. Eintrittspreis: 20 Euro inklusive einem Glas Sekt zum Empfang, Kaffee und Kuchen.