Beeindruckendes Klangvolumen

Wadrill. "Das wird ein musikalischer Hochgenuss", versprechen Tanja Hans, Vorsitzende der Gesellschaft der Musikfreunde sowie Dietmar Geiger, Vorsitzender des Männergesangvereins Frohsinn, und machen gleichzeitig Werbung für das erste gemeinsame Konzert der beiden Wadriller Vereine. Die Premiere steigt am kommenden Samstag, 13. November, in der Wadrilltalhalle, um 20 Uhr

Wadrill. "Das wird ein musikalischer Hochgenuss", versprechen Tanja Hans, Vorsitzende der Gesellschaft der Musikfreunde sowie Dietmar Geiger, Vorsitzender des Männergesangvereins Frohsinn, und machen gleichzeitig Werbung für das erste gemeinsame Konzert der beiden Wadriller Vereine. Die Premiere steigt am kommenden Samstag, 13. November, in der Wadrilltalhalle, um 20 Uhr. "Die Idee zu diesem gemeinsamen Konzert wurde im Vorjahr geboren und von den Sängern und Musiker mit viel Begeisterung aufgenommen", ergänzt Geiger. "Dies ist sicherlich nicht selbstverständlich, wenn man die personell unterschiedlichen Klangkörper sieht", betont Hans. Gleich drei Generationen werden gemeinsam auf der großen Bühne der Wadrilltalhalle stehen und Kostproben ihres Könnens zum Besten geben. Einerseits der Männerchor mit seinen Mitgliedern, die überwiegend im Rentenalter sind. Viele junge Mädchen und Frauen stehen im Blasorchester ihren Mann. "Gerade diese Mischung macht dieses Konzert zu einem besonderen Erlebnis", sind sich die musikalischen Leiter Christoph Justinger (Musikfreunde) und Werner Veit (Frohsinn) sicher. Ein anspruchsvolles und bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm haben beide zusammengestellt, mit dem auch die Leistungsstärke von Orchester und Männerchor dokumentiert werden sollen. Seit etlichen Wochen wird einzeln, aber auch gemeinsam geprobt.Max Golumbeck am Klavier Durch das Programm führen Maria Geiger und Leo Clasen, nachdem die Konzertbesucher mit einem Sektempfang auf den Abend eingestimmt werden. Geiger und Clasen werden Film- und Showklassiker, aber auch ernste Arrangements des Orchesters ansagen, die Konzertbesucher ebenso auf einen Flug mit etlichen Turbulenzen und dennoch sicherer Landung mitnehmen. Der Männerchor wird Herbst-, Jagd und Weinlieder darbieten, dazu europäische Volkslieder. Abgerundet wird das Programm durch solistische Einlagen auf hohem Niveau. So darf man sich auch auf Max Golumbeck freuen, der am Klavier sein Können beweist. "Orchester und Chor werden ein beeindruckendes Klangvolumen bieten", betont Orchesterdirigent Justinger. Der Eintrittspreis beträgt sechs Euro. Karten sind im Vorverkauf bei allen Vorstandsmitgliedern und im Wadriller Getränkemarkt, Hermeskeiler Strasse, erhältlich.