Von „König der Löwen“ bis zu Simon & Garfunkel: Bardenbacher Musiker gratulieren nach Noten zum Muttertag

Von „König der Löwen“ bis zu Simon & Garfunkel : Bardenbacher Musiker gratulieren nach Noten zum Muttertag

(tth) Von „König der Löwen“ über Polka bis zu Simon & Garfunkel reicht das Repertoire beim Frühlingskonzert des Musikvereins „Harmonie“ Bardenbach am Samstag, 12. Mai, in der Schlossberghalle in Büschfeld. Beginn ist um 19.30 Uhr. Traditionell präsentieren die rund 40 Musiker am Samstag vor Muttertag ein Konzert. Unterstützt werden sie von den Musikfreunden der Stadtkapelle Münstermaifeld bei Koblenz, die den ersten Teil des Gemeinschaftskonzertes gestalten. Stücke wie Elvis Presleys bekanntes „Can´t help falling in love“ oder die beliebten Melodien aus Disney´s „König der Löwen“ haben sie ausgesucht. Im zweiten Teil präsentiert der Musikverein Bardenbach eine Mischung aus Märschen, Polkas und Unterhaltungsmusik, wie eine besondere Version von „Ganz Paris träumt von der Liebe“ und einem Potpourri aus Stücken von Simon & Garfunkel. Für Gänsehaut soll das Stück „Schmelzende Riesen“ sorgen, das sich der Klimaerwärmung widmet. Im letzten Teil nehmen beide Verein auf der Bühne Platz.

(tth) Von „König der Löwen“ über Polka bis zu Simon & Garfunkel reicht das Repertoire beim Frühlingskonzert des Musikvereins „Harmonie“ Bardenbach am Samstag, 12. Mai, in der Schlossberghalle in Büschfeld. Beginn ist um 19.30 Uhr. Traditionell präsentieren die rund 40 Musiker am Samstag vor Muttertag ein Konzert. Unterstützt werden sie von den Musikfreunden der Stadtkapelle Münstermaifeld bei Koblenz, die den ersten Teil des Gemeinschaftskonzertes gestalten. Stücke wie Elvis Presleys bekanntes „Can´t help falling in love“ oder die beliebten Melodien aus Disney´s „König der Löwen“ haben sie ausgesucht. Im zweiten Teil präsentiert der Musikverein Bardenbach eine Mischung aus Märschen, Polkas und Unterhaltungsmusik, wie eine besondere Version von „Ganz Paris träumt von der Liebe“ und einem Potpourri aus Stücken von Simon & Garfunkel. Für Gänsehaut soll das Stück „Schmelzende Riesen“ sorgen, das sich der Klimaerwärmung widmet. Im letzten Teil nehmen beide Verein auf der Bühne Platz.

Die Stadtkapelle Münstermaifeld und der Musikverein Bardenbach kennen sich durch ihre beiden Dirigenten Stefan Schmitt und Christian Krier, die Musiker beim Heeresmusikkorps Koblenz sind. Nach einem Kennenlernabend im vergangenen Jahr und dem Auftritt der Stadtkapelle auf dem Heimatfest des MV Bardenbach, stand vor wenigen Wochen das erste Gemeinschaftskonzert in der Stadthalle Münstermaifeld an. Dieses kam beim Publikum so gut an, dass nach stehende Ovationen die Forderung nach gleich mehreren Zugaben laut wurde.

Karten gibt es für sieben Euro an der Abendkasse. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung