Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Autounfall bei Thailen fordert zwei Schwerverletzte

Thailen. pha

Schwere Verletzungen trugen zwei junge Autofahrer aus Beckingen bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend gegen 18 Uhr auf der Landstraße zwischen Thailen und Nunkirchen davon. Das teilte die Polizeiinspektion Wadern gestern gegenüber der SZ mit.

Der Unfall ereignete sich demnach auf der Höhe des Ferienhaus-Gebietes an den Schwarzrinderseen. Der 27-jährige Fahrer des einen Autos bog, aus der Zufahrt zu den Schwarzrinderseen kommend, auf die L 152 in Richtung Nunkirchen ab. Der 20 Jahre alte Fahrer des zweiten Fahrzeugs kam laut Aussagen von Augenzeugen mit überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Thailen und prallte in das Heck des Vorausfahrenden. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Autos von der Fahrbahn katapultiert und landeten abseits der Straße in einem Graben. Beide Fahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, an ihren Autos entstand Totalschaden.

Im Einsatz waren Polizeikräfte aus Wadern und Lebach, der Rettungsdienst und der Hubschrauber Christoph 16. Die Strecke musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten eine Stunde lang gesperrt werden.