1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Angriff auf Polizisten nach häuslicher Gewalt in Nunkirchen

Reizgas stoppte den Angreifer : Angriff auf Polizisten nach häuslicher Gewalt in Nunkirchen

Bei einem Polizeieinsatz wegen häuslicher Gewalt in Nunkirchen sind mehrere Beamte von einem Mann angegriffen worden. Einer der Polizisten setzte den 27-Jährigen mit Reizgas außer Gefecht.

Am Dienstag war die Polizei vormittags in den Ortsteil von Wadern gerufen worden. Angeblich stritt sich dort ein Paar. Die Beamten trafen auf eine verletzte Frau mit Platzwunden im Gesicht und einer gebrochenen Nase. Die 31-Jährige war nach Behördenangaben blutverschmiert. Sie schilderte den Polizisten, dass ihr Lebensgefährte sie am Morgen geschlagen und eine Treppe heruntergestoßen habe.

Während die Frau in einem Rettungswagen behandelt wurde, machten sich die Beamten auf die Suche nach ihrem Freund. Sie fanden den Mann aus Losheim in der Nähe der Wohnung. Als die Einsatzkräfte ihn ansprachen, habe er „sehr aggressiv und gewaltbereit“ reagiert, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Unter anderem soll er einen Polizisten gegen ein geparktes Auto geschubst, nach dessen Kollegen getreten und eine „drohende Angriffshaltung“ eingenommen haben.

Einer der Polizisten stoppte den 27-Jährigen mit Reizgas, die Beamten hätten den Angreifer zu Boden bringen und fixieren können, erklärte die Polizei. Die Einsatzkräfte seien „nur leicht verletzt“ worden. Dem Mann sei zur Überprüfung seiner Schuldfähigkeit eine Blutprobe entnommen worden.