Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:05 Uhr

An Pfingstmontag auf zur Burgruine Dagstuhl

Wadern. An Pfingsten noch nichts vor? Warum sich nicht auf der Burgruine Dagstuhl in die Geschichte des Mittelalters versetzen lassen? Evi Zarth als Magd "Marie von Mettnich" entführt Kinder und Erwachsene mit einer Kostümführung in die Zeit um 1350, als viele verschiedene Geschlechter die Burg bewohnten

Wadern. An Pfingsten noch nichts vor? Warum sich nicht auf der Burgruine Dagstuhl in die Geschichte des Mittelalters versetzen lassen? Evi Zarth als Magd "Marie von Mettnich" entführt Kinder und Erwachsene mit einer Kostümführung in die Zeit um 1350, als viele verschiedene Geschlechter die Burg bewohnten. Wie wurde der Knappe zum Ritter geschlagen? Wie haben die Menschen auf der Burg gelebt? Neben Antworten auf diese Fragen warten Spiele, Rätsel und kleine Rollenspiele. Treffpunkt ist am kommenden Montag, 1. Juni, um 15 Uhr der Waldparkplatz unterhalb der Burgruine. Die Führung dauert zwei Stunden, die Teilnahme ist kostenlos. redwww.burgdagstuhl.de.