| 20:23 Uhr

Wadrill
Beim „Eierschweiwen“ muss das Gipsei ins Körbchen

 Die Burg Grimburg
Die Burg Grimburg FOTO: Erich Brücker
Grimburg. Zum sechsten „Grimburger Eierscheiwen“ lädt der Förderverein der mittelalterlichen Burg, die kurz hinter der Landesgrenze bei Wadrill gelegen ist, für Ostermontag, 22. April, ein. Um 14 Uhr beginnt der spaßige Ostereier-Zielwurf, bei dem die Teilnehmer mit Gipseiern versuchen, aufgestellte Körbchen zu füllen.

Zu gewinnen gibt es Sachpreise. Das Startgeld für drei Würfe beträgt einen Euro für Erwachsene, Kinder können kostenfrei teilnehmen.


Im Burgtreff stehen an diesem Tag Kaffee und Kuchen für die Teilnehmer und Besucher bereit. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider ausfallen, teilen die Veranstalter mit.