Am Ende einfach platt

Schon vor zwei Jahren waren die GK Burgschützen Büschfeld Gastgeber eines Regionalliga-Wettkampfs im Bogenschießen. Damals lief es beim „Heimspiel“ in Theley nicht wie erhofft – am Samstag lief es in der Waderner Herbert-Klein-Halle lange Zeit viel besser.

Die siebte und letzte Runde liegt in den letzten Zügen, da wendet sich Arno Seiwert vom Geschehen in der Waderner Herbert-Klein-Halle ab: "Wir schießen gerade unterirdisch schlecht. Ich selbst bin jetzt körperlich platt", gesteht der 45-jährige Bogenschütze vom Gastgeber GK Burgschützen Büschfeld.

Auch den Teamkolleginnen Bianca Speicher und Anja Theobald gehen im ersten Regionalliga-Wettkampf im Bogenschießen hinten raus Kraft und Konzentration etwas flöten. Die Pfeile landen im finalen Duell mit dem KKS Reihen (Baden-Württemberg) nur noch selten mitten im Zentrum der 18 Meter entfernten Scheiben. Dafür gäbe es den Höchstwert von zehn Punkten. Bei zwei Versuchen für jeden der drei Schützen pro Team sind also 60 Punkte pro Satz möglich. Doch davon sind die Büschfelder mit 36, 50 und erneut 50 Ringen weit entfernt. Reihen reicht nach starken Runden von je 58 Ringen sogar eine 51, um sich mit einem glatten 6:0 zwei weitere Punkte zu sichern. Dennoch fällt das Büschfelder Fazit nach dem Start in die Drittliga-Saison positiv aus: "Wir haben das Minimalziel erreicht, mit einer positiven Bilanz aus dem Heimwettkampf zu gehen. Damit ist die Basis für eine erfolgreiche Saison gelegt", sagt Seiwert.

Mit vier Siegen, darunter der 6:2-Prestige-Erfolg gegen den Saar-Rivalen SG Lisdorf, und drei Niederlagen belegen die Burgschützen vor den drei weiteren Saison-Wettkämpfen mit 8:6 Zählern Rang vier. Das Ziel Ligaverbleib scheint machbar.

"Ich bin mit meiner Leistung zufrieden. Vor Heimpublikum will man es ja besonders gut machen - und dann geht es meistens schief. Das war zum Glück nicht der Fall", sah auch Speicher einen gelungenen Start. Für die 43-Jährige war es überhaupt eine starke Saison, nachdem sie im August bei der deutschen Meisterschaft im Feldbogen Rang drei belegt hatte. "Das war natürlich der Höhepunkt", sagt Speicher. Im Schülerbereich hatte auch Elisa Fahrnow bei der DM in Magstadt Bronze geholt. Fahrnow schießt persönlich "lieber draußen, auch wenn es dort von den Bedingungen schwieriger sein kann. Vom Ambiente her ist es einfach schöner", sagt sie. Die 14-Jährige durfte in Wadern erstmals Regionalliga-Luft schnuppern. Da der SSV Otterstadt abgemeldet hat, trat jede der sieben Mannschaften vor Ort zu einem Freikampf ohne Gegner an. Die Partie war von vornherein gewonnen, dennoch gestand Fahrnow nach ihrem Debüt im Reigen der dicht an dicht stehenden Schützen: "Man schießt gegen niemanden und ist trotzdem total nervös."

Den Faktor Nervosität zog auch Georg Winter heran, um den mäßigen Auftritt von Aufsteiger Lisdorf zu erklären. Der Landesliga-Meister kam nicht wie erhofft zurecht und nahm nur die zwei Punkte aus dem "Spiel" gegen Otterstadt mit. "Wir waren vielleicht zu aufgeregt und haben ein paar Spiele unglücklich verloren", sagte Winter, der aber hoffnungsfroh anfügte: "Das Potenzial ist da, wir müssen es nur ausgraben."

Zum Thema:

Auf einen Blick Die saarländischen Ergebnisse im ersten Bogenligawettkampf der Regionalliga: SG Zell im Wiesenthal- Burgschützen Büschfeld 6:2 (55:57, 51:49, 58:55, 52:51), SG Lisdorf - SSV Otterstadt 6:0, Lisdorf - Büschfeld (55:52, 54:55, 45:55, 51:54) 2:6, Büschfeld - Sgi Bad Saulgau (56:52, 52:52, 55:54, 52:54, 56:54) 7:3, Lisdorf - KKS Reihen 4:6 (54:53, 52:51, 42:56, 53:54, 53:54), Lisdorf - SGi Welzheim II 0:6 (53:56, 55:58, 56:57), SV Bruchmühlbach - Büschfeld 0:6 (55:57, 55:56, 52:54), Zell im Wiesenthal - Lisdorf 7:1 (52:52, 56:52, 54:51, 55:54), Büschfeld - Otterstadt 6:0, Büschfeld - Welzheim II 0:6 (44:57, 55:58, 52:58), Lisdorf - Bruchmühlbach 0:6 (52:55, 54:55, 49:56), Büschfeld - Reihen 0:6 (36:58, 50:58, 50:51), Bad Saulgau - Lisdorf 6:0 (53:45, 55:43, 56:54). Tabelle: 1. Zell im Wiesenthal 13:1 Punkte; 2. Welzheim II 12:2; 3. Reihen 11:3; 4. Büschfeld 8:6; 5. Bad Saulgau 6:8; 6. Bruchmühlbach 4:10; 7. Lisdorf 2:12; 8. Otterstadt 0:14. bene