| 20:27 Uhr

Noswendel
Alexander Neu aus Noswendel wird Fußball-Held

Alexander Neu (links) nimmt die Glückwünsche vom SFV-Präsident Franz Josef Schumann (Mitte) und Toto-Direktor Peter Jacoby entgegen.
Alexander Neu (links) nimmt die Glückwünsche vom SFV-Präsident Franz Josef Schumann (Mitte) und Toto-Direktor Peter Jacoby entgegen. FOTO: Erich Brücker / Erich Brücker
Wadern. Saar-Fußballverband zeichnet Ehrenamtler aus.

Eine besondere Ehrung wurde Alexander Neu vom FC Noswendel Wadern anlässlich der Ehrenamtsgala des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) zuteil. Der 28-Jährige wurde mit dem Förderpreis „DFB-Fußball-Held“ von SFV-Präsident Franz Josef Schumann, Professor Dr. Tim Meyer, bekannt als Team-Arzt der Deutschen Fußballnationalmannschaft, sowie Toto-Direktor Peter Jacoby ausgezeichnet.


Fußball-Held kann werden, wer sich schon in jungen Jahren ehrenamtlich in Fußballvereinen als Jugendtrainer oder Betreuer in der Nachwuchsarbeit oder im Vorstand  engagiert. Diese Voraussetzungen erfüllt Alexander Neu, der sowohl Vorstandsarbeit als auch Jugendarbeit ausübt. Auf Vorschlag seines Vereins war Neu zu der Ehrung gekommen. Er trainiert die damalige E-Jugend seit 2008 bis zur heutigen A-Jugend ununterbrochen, hat ihr das Fußball-Abc ganz beigebracht, und das mit Erfolg. Mit der Meisterschaft im vergangenen Jahr hat der Jugendtrainer die Truppe bis in die höchste Jugendspielklasse des SFV, die Verbandsliga, geführt, und sein Team schlägt dort eine achtbare Klinge.

Zudem ist der junge Mann, der in den aktiven Mannschaften des FC kickt, ein stetiger Antreiber in Sachen Zusammenhalt und Kameradschaft. Mit der Auszeichnung geht eine fünftägige vom DFB gesponserte Fußball-Bildungsreise nach Barcelona einher. Neben Trainingseinheiten steht der Besuch des Stadion Nou Camp und des Fußballmuseums des vielfachen spanischen Meisters auf dem Programm.